Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Australischer Meister (Radsport)

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 137. Nicht dargestellt. Kapitel: Phil Anderson, Lucy Tyler-Sharman, Jack Bobridge, Danny Clark, Leigh ... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 137. Nicht dargestellt. Kapitel: Phil Anderson, Lucy Tyler-Sharman, Jack Bobridge, Danny Clark, Leigh Howard, Cameron Meyer, Anna Meares, Ben Kersten, Patrick Jonker, Scott Sunderland, Jobie Dajka, Matthew Lloyd, Shane Perkins, Brett Aitken, Michael Hepburn, Stephen Pate, Nathan O'Neill, Nick Gates, Sean Eadie, Rohan Dennis, Darryn Hill, Sydney Patterson, Michelle Ferris, Steele Bishop, Warwick Dalton, Katherine Bates, Kaarle McCulloch, Ryan Bayley, Katie Mactier, Robert Spears, Matthew Wilson, Emily Rosemond, Wesley Sulzberger, Ben Day, Oenone Wood, Jason Niblett, Sarah Kent, Josephine Tomic, John Nicholson, Kerrie Meares, Alex Carver, Daniel McConnell, Benjamin Brooks, Belinda Goss, Lachlan Norris, Aaron Donnelly, Malcolm Rudolph, Dean Windsor, Grant Irwyn, Michael Freiberg, Ben Mather. Auszug: Philip Grant Anderson (kurz: Phil Anderson) (* 12. März 1958 in London, England) ist ein ehemaliger australischer Radrennfahrer, der als erster Nicht-Europäer das Gelbe Trikot des Gesamtführenden der Tour de France für einige Tage tragen konnte. Anderson wuchs in Kew, einem Vorort von Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria auf. Er war von 1980 bis 1994 Profi und konnte über 90 Erfolge verbuchen. Nachdem Anderson im Alter von 20 Jahren die Goldmedaille im Straßenrennen der Commonwealth Games 1978 erringen konnte, wechselte er 1980 zu den Profis. Nach nur mäßigen Platzierungen im ersten Profijahr machte Anderson in seiner zweiten Saison als Profi mit ersten Erfolgen auf sich aufmerksam. Neben dem Gesamtsieg bei der Tour de l'Aude und einem Etappensieg bei Paris-Nizza nahm Anderson erstmals die Tour de France in Angriff. Zwar gelang ihm kein Etappensieg, dafür übernahm er am 30. Juni 1981, am Ende der 5. Etappe, als erster Nicht-Europäer in der Geschichte der Tour de France das Gelbe Trikot des Gesamtführenden von Gerrie Knetemann. Er musste es jedoch am darauffolgenden Tag an den späteren Gesamtsieger Bernard Hinault abgeben. Im nächsten Jahr startete er erneut bei der Tour de France. Auf der 2. Etappe von Basel nach Nancy siegte Anderson und übernahm wie im Vorjahr die Führung in der Gesamtwertung. Insgesamt behielt er das Gelbe Trikot für zehn Tage, ehe es ihm Hinault erneut abnahm. Anderson beendete die Rundfahrt als Fünfter im Gesamtklassement und Sieger der Nachwuchswertung. Mitte der 80er Jahre folgte dann die stärkste Phase in seiner Karriere. 1983 gewann er das Amstel Gold Race, sowie zwei Etappen beim Critérium du Dauphiné Libéré. Im Jahr darauf unter anderem die Meisterschaft von Zürich und Rund um den Henninger Turm. Er krönte die Saison mit einem guten dritten Platz in der Super Prestige Pernod-Wertung. 1985 belegte er in dieser Wertung den zweiten Platz nach Gesamtsiegen bei den Etappenrennen Critérium du Dauphiné Libéré, Tour de Suisse und Mitte

Produktinformationen

Titel: Australischer Meister (Radsport)
Untertitel: Robbie McEwen, Stuart O'Grady, Phil Anderson, Jack Bobridge, Leigh Howard, Cameron Meyer, Michael Hepburn, Damian McDonald, Danny Clark, Anna Meares, Hubert Opperman, Lucy Tyler-Sharman, Rhys Pollock, Ben Kersten, Patrick Jonker
Editor:
EAN: 9781158903627
ISBN: 978-1-158-90362-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Reiseführer
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 195g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011