Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Außenpolitik

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Internationale Organisation, Kanonenbootpolitik, Sozialimperialismus, Alleinvertretungsan... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Internationale Organisation, Kanonenbootpolitik, Sozialimperialismus, Alleinvertretungsanspruch, Neutralität, Europa-Archiv, Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit, Auswärtige Kulturpolitik, Europäisches Dokumentations- und Informationszentrum, Sicherheitsdilemma, Foreign Affairs, Botschaftsfunk, Auswärtiger Dienst, Interessensphäre, Äußere Sicherheit, Gemeinsame Sicherheit, Isolationismus, Internationale Politik, Interventionismus, Gebietsanspruch, Liste nationaler Kulturinstitute, Foreign Policy, Weltinnenpolitik, JUSSCANNZ, Neutralismus, Militärhilfe, Delegation der Europäischen Union für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein, Krisenprävention, International Affairs, Einsatzland, Einsiedlerkönigreich, Expansionismus, Erdbebendiplomatie. Auszug: Eine Internationale Organisation im völkerrechtlichen Sinne ist ein Zusammenschluss von mindestens zwei Staaten oder anderen Völkerrechtssubjekten, der auf Dauer angelegt ist, sich in der Regel über nationale Grenzen hinweg betätigt und überstaatliche Aufgaben erfüllt. Wesentliches Merkmal einer solchen Organisation ist, dass sie mindestens ein Organ hat, durch das sie handelt. Derzeit sind weltweit etwa 250 Organisationen tätig. Prominente Beispiele sind die Vereinten Nationen (UN) und die Europäische Union (EU). Das Konzept der Internationalen Organisationen in ihrer heutigen Gestalt hat sich insbesondere nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges entwickelt. Mit dem rasanten zivilisatorischen Fortschritt in den Folgejahren stieg das zwingende Bedürfnis der Staaten zu einer immer engeren und komplexeren Zusammenarbeit auf nahezu allen Gebieten menschlichen Wirkens. Internationale Organisationen übernehmen hierbei fundamentale und vielfältige Aufgaben. Allerdings reichen die Anfänge dieser Zusammenarbeit bis auf den Wiener Kongress von 1815 zurück. Die restaurativen Bestrebungen der teilnehmenden Staaten fanden ihren Ausdruck auch und insbesondere in der Erkenntnis, gemeinsame Interessen nur durch gemeinsames Handeln effektiv durchsetzen zu können. Eines der bedeutendsten Ergebnisse des Kongresses in dieser Hinsicht war die Gründung der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR), die - wenn auch mit mehrfacher Änderung ihrer Rechtsgrundlage - bis heute arbeitet. Sie ist damit nicht nur die erste, sondern auch die älteste Internationale Organisation der Geschichte. Eine erste Blütezeit erfuhren Internationale Organisationen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch die Gründung zahlreicher Verwaltungsunionen. Zu den bedeutendsten dieser sog. Internationalen Ämter zählen die Internationale Fernmeldeunion (ITU) von 1865 und der Weltpostverein (UPU) von 1874. Auch diese beiden Organisationen existieren bis heute weitgehend unverändert fort. Bis zum Ersten Weltk

Produktinformationen

Titel: Außenpolitik
Untertitel: Internationale Organisation, Kanonenbootpolitik, Sozialimperialismus, Alleinvertretungsanspruch, Neutralität, Europa-Archiv, Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit, Auswärtige Kulturpolitik
Editor:
EAN: 9781158765768
ISBN: 978-1-158-76576-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astrologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 308g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011