50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Außenminister (Vereinigtes Königreich)

  • Kartonierter Einband
  • 66 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, Robin Cook, Edward Frederick Lindley Wood, 1. Ear... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, Robin Cook, Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax, Ramsay MacDonald, Liste der britischen Außenminister, Anthony Eden, John Russell, 1. Earl Russell, Malcolm Rifkind, Harold Macmillan, Ernest Bevin, Henry John Temple, 3. Viscount Palmerston, Richard Colley-Wellesley, 1. Marquess Wellesley, Geoffrey Howe, George Canning, George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston, Alec Douglas-Home, James Callaghan, Robert Gascoyne-Cecil, 3. Marquess of Salisbury, George Hamilton-Gordon, 4. Earl of Aberdeen, Arthur Balfour, Granville George Leveson-Gower, 2. Earl Granville, Edward Grey, John Major, David Owen, Charles Grey, 2. Earl Grey, Archibald Philip Primrose, 5. Earl of Rosebery, Charles James Fox, Austen Chamberlain, Peter Carington, 6. Baron Carrington, Arthur Henderson, Robert Stewart, 2. Marquess of Londonderry, Jack Straw, David Miliband, George Villiers, 4. Earl of Clarendon, Henry Petty-FitzMaurice, 5. Marquess of Lansdowne, Edward Henry Stanley, 15. Earl of Derby, Henry Phipps, 1. Earl of Mulgrave, William Wyndham Grenville, Francis Pym, Selwyn Lloyd, Robert Banks Jenkinson, 2. Earl of Liverpool, George Nugent-Temple-Grenville, 1. Marquess of Buckingham, Henry Bathurst, 3. Earl Bathurst, John Allsebrook Simon, 1. Viscount Simon, John Wodehouse, 1. Earl of Kimberley, Francis Osborne, 5. Duke of Leeds, Stafford Northcote, 1. Earl of Iddesleigh, Samuel Hoare, 1. Viscount Templewood, Dudley Ryder, 1. Earl of Harrowby, Margaret Beckett, John William Ward, 1. Earl of Dudley, James Howard Harris, 3. Earl of Malmesbury, Douglas Hurd, Rab Butler, Anthony Crosland, Patrick Gordon Walker, William Hague, Michael Stewart, Herbert Stanley Morrison, George Brown. Auszug: Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax KG, OM, GCSI, GCMG, GCIE, PC ( 16. April 1881 in Towderham Castle, Devon, England; 23. Dezember 1959 in Garrowby Hall, Yorkshire, England), zwischen 1925 und 1934 auch bekannt als Lord Irwin und von 1934 bis 1944 als Viscount Halifax, war ein britischer konservativer Politiker. Er wird häufig als einer der Architekten der Appeasement-Politik vor dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet. Er bekleidete verschiedene Ämter als Kabinettsminister, insbesondere war er Außenminister zum Zeitpunkt des Münchener Abkommens 1938. Er folgte Rufus Isaacs, 1. Marquess of Reading, als Vizekönig von Indien im April 1926; ein Amt, das er bis 1931 innehatte. Wood wurde geboren in einer ziemlich kränklichen Familie aus dem West Country: Seine drei älteren Brüder starben noch im Kindesalter, so dass er Erbe des Viscounttitels seines Vaters wurde. Halifax selbst wurde mit einem verkrüppelten linken Arm ohne Hand geboren, eine Behinderung, die keinen Einfluss auf seine Fähigkeit zu reiten, zu jagen oder zu schießen hatte. Winston Churchill verlieh ihm den Spitznamen Heiliger Fuchs in Anspielung auf seine Jagdleidenschaft, seinen Titel und seine Religiosität, da er, wie sein Vater, ein gläubiger Anglo-Katholik war. Er war der Sohn von Charles Wood, 2. Viscount Halifax. Im Eton College. Am Christ Church College ausgebildet, gehörte er von 1910 bis 1925 dem Unterhaus als Abgeordneter des Wahlkreis Ripon an, bis er die Peerswürde erhielt. Als junger Offizier der Yorkshire Dragoner nahm er zwar eine gewisse Zeit seines Militärdienstes aktiv am Ersten Weltkrieg teil, blieb aber meist in der Etappe, seit 1917 zu einem Schreibtischjob beordert. 1918 schrieb er zusammen mit Georg...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 223. Nicht dargestellt. Kapitel: Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, Robin Cook, Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax, Ramsay MacDonald, Anthony Eden, Liste der britischen Außenminister, Malcolm Rifkind, John Russell, 1. Earl Russell, Ernest Bevin, Henry John Temple, 3. Viscount Palmerston, Richard Colley-Wellesley, 1. Marquess Wellesley, Geoffrey Howe, George Canning, Harold Macmillan, George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston, Alec Douglas-Home, James Callaghan, George Hamilton-Gordon, 4. Earl of Aberdeen, Robert Gascoyne-Cecil, 3. Marquess of Salisbury, Granville George Leveson-Gower, 2. Earl Granville, Charles Grey, 2. Earl Grey, John Major, Charles James Fox, David Owen, Edward Grey, Arthur Balfour, Archibald Philip Primrose, 5. Earl of Rosebery, Austen Chamberlain, Peter Carington, 6. Baron Carrington, George Villiers, 4. Earl of Clarendon, Arthur Henderson, David Miliband, Henry Petty-FitzMaurice, 5. Marquess of Lansdowne, Edward Henry Stanley, 15. Earl of Derby, Robert Stewart, 2. Marquess of Londonderry, Jack Straw, Henry Phipps, 1. Earl of Mulgrave, William Wyndham Grenville, Selwyn Lloyd, Robert Banks Jenkinson, 2. Earl of Liverpool, Henry Bathurst, 3. Earl Bathurst, George Nugent-Temple-Grenville, 1. Marquess of Buckingham, John Wodehouse, 1. Earl of Kimberley, John Allsebrook Simon, 1. Viscount Simon, Francis Osborne, 5. Duke of Leeds, Stafford Northcote, 1. Earl of Iddesleigh, Dudley Ryder, 1. Earl of Harrowby, Samuel Hoare, 1. Viscount Templewood, Francis Pym, James Howard Harris, 3. Earl of Malmesbury, Margaret Beckett, John William Ward, 1. Earl of Dudley, Anthony Crosland, Douglas Hurd, Rab Butler, Patrick Gordon Walker, William Hague, Michael Stewart, Herbert Stanley Morrison, George Brown. Auszug: Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax KG, OM, GCSI, GCMG, GCIE, PC (* 16. April 1881 in Towderham Castle, Devon, England; + 23. Dezember 1959 in Garrowby Hall, Yorkshire, England), zwischen 1925 und 1934 auch bekannt als Lord Irwin und von 1934 bis 1944 als Viscount Halifax, war ein britischer konservativer Politiker. Er wird häufig als einer der Architekten der Appeasement-Politik vor dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet. Er bekleidete verschiedene Ämter als Kabinettsminister, insbesondere war er Außenminister zum Zeitpunkt des Münchener Abkommens 1938. Er folgte Rufus Isaacs, 1. Marquess of Reading, als Vizekönig von Indien im April 1926; ein Amt, das er bis 1931 innehatte. Wood wurde geboren in einer ziemlich kränklichen Familie aus dem West Country: Seine drei älteren Brüder starben noch im Kindesalter, so dass er Erbe des Viscounttitels seines Vaters wurde. Halifax selbst wurde mit einem verkrüppelten linken Arm ohne Hand geboren, eine Behinderung, die keinen Einfluss auf seine Fähigkeit zu reiten, zu jagen oder zu schießen hatte. Winston Churchill verlieh ihm den Spitznamen "Heiliger Fuchs" in Anspielung auf seine Jagdleidenschaft, seinen Titel und seine Religiosität, da er, wie sein Vater, ein gläubiger Anglo-Katholik war. Er war der Sohn von Charles Wood, 2. Viscount Halifax. Im Eton College. Am Christ Church College ausgebildet, gehörte er von 1910 bis 1925 dem Unterhaus als Abgeordneter des Wahlkreis Ripon an, bis er die Peerswürde erhielt. Als junger Offizier der Yorkshire Dragoner nahm er zwar eine gewisse Zeit seines Militärdienstes aktiv am Ersten Weltkrieg teil, blieb aber meist in der Etappe, seit 1917 zu einem Schreibtischjob beordert. 1918 schrieb er zusammen mit George Ambrose Lloyd (dem späteren Baron Lloyd) "The Great Opportunity" (= die große Gelegenheit), mit dem Ziel, das Programm für eine reformierte Conservative Party abseits der Lloyd-George-Koalition zu schreiben. Nachdem Südafrika ihn als Generalgouverneur abgelehnt hatte (das La

Produktinformationen

Titel: Außenminister (Vereinigtes Königreich)
Untertitel: Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, Robin Cook, Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax, Ramsay MacDonald, Liste der britischen Außenminister, Anthony Eden, John Russell, 1. Earl Russell, Malcolm Rifkind, Harold Macmillan
Editor:
EAN: 9781158903184
ISBN: 978-1-158-90318-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 66
Gewicht: 146g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2013