Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ausgestorbenes Tier

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Wiwaxia, Stromatoporen, Kimberella, Lobopoden, Markuelia, Dickinsonia, Ctenorhabdotus cap... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Wiwaxia, Stromatoporen, Kimberella, Lobopoden, Markuelia, Dickinsonia, Ctenorhabdotus capulus, Fasciculus vesanus, Schinderhannes bartelsi, Xanioascus canadensis, Beorn leggi, Yorgia, Tabulata, Tertiapatus dominicanus, Helenodora inopinata, Futabasaurus, Saccocoma, Succinipatopsis balticus, Archaeocydippida hunsrueckiana, Paleoctenophora brasseli, Ernietta, Archaeocyathiden, Spriggina, Vernanimalcula, Rugosa, Knospenstrahler, Charnia, Corumbella, Beutelstrahler, Tullimonstrum, Tamisiocaris borealis, Paracrinoidea, Helicoplacoidea, Strophomeniden, Hindeodus parvus, Acrotretida. Auszug: Wiwaxia ist eine ausgestorbene Tiergattung, die in den Fossillagerstätten des unteren und mittleren Kambriums wie dem Burgess-Schiefer überliefert ist. Der weiche Körper der Tiere war mit Rückenpanzerplättchen (Skleriten) und langen stachelähnlichen Körperfortsätzen besetzt, welche sich in den Sedimentgesteinen hauptsächlich erhalten haben. Vollständige erhaltene Exemplare haben eine Länge von 3,4 mm bis etwas über 5 cm. Die genaue taxonomische Einordnung der Gattung ist unter Paläontologen noch umstritten. Fossiles Exemplar aus dem Talus unterhalb des Walcott-Steinbruchs mit deutlich sichtbaren großen Körperskleriten und längeren Stacheln.Wiwaxia wurde ursprünglich 1899 von W. D. Matthew anhand eines einzelnen Stachels beschrieben, der im Ogyopsis-Schiefer gefunden wurde, und als Hyolithid klassifiziert. Weitere Exemplare wurden von dem amerikanischen Paläontologen Charles Doolittle Walcott im Jahr 1911 bei einer seiner Feldexkursionen zum nahegelegenen Burgess-Schiefer in den kanadischen Rocky Mountains gefunden. Walcott klassifizierte das Fossil als ein Mitglied der Klasse der Polychaeta innerhalb des Stammes der Ringelwürmer. 1966 und 1967 unternahm ein von Harry B. Whittington geführtes Team erneut eine Expedition zum Burgess-Schiefer und fand dabei so viele Fossilien, dass es Jahre dauerte, sie alle auszuwerten. Zudem war Wiwaxia eines der schwierigsten zu analysierenden Fossilien. Aus dem Burgess-Schiefer sind 464 Exemplare von Wiwaxia bekannt, womit sie 0,88% der Faunengemeinschaft ausmachen. Simon Conway Morris, ein Mitglied von Whittingtons Team, publizierte 1985 eine detaillierte Beschreibung, in der er zu dem Schluss kam, dass Wiwaxia nicht zu den Polychaeta zu stellen war. Bevor 1991 Fragmente in Georgina Basin in Australien gefunden wurden, kamen alle bekannten Individuen von Wiwaxia entweder direkt aus dem Burgess-Schiefer oder aus Fundstellen in der näheren Umgebung. Im Jahr 2004 machte man in derselben Lagerstätte weitere Funde, die zwei neue Arten

Produktinformationen

Titel: Ausgestorbenes Tier
Untertitel: Wiwaxia, Stromatoporen, Kimberella, Lobopoden, Markuelia, Dickinsonia, Ctenorhabdotus capulus, Fasciculus vesanus, Schinderhannes bartelsi, Xanioascus canadensis, Beorn leggi, Yorgia, Tabulata, Tertiapatus dominicanus
Editor:
EAN: 9781158764792
ISBN: 978-1-158-76479-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Naturwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 1229g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011