Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ausgestorbenes Reptil

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Longisquama, Protorosaurus, Xianglong, Guarinisuchus, Batrachotomus, Sharovipteryx, Rutio... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Longisquama, Protorosaurus, Xianglong, Guarinisuchus, Batrachotomus, Sharovipteryx, Rutiodon, Chirotherium, Sanajeh, Baurusuchus, Aetosauria, Phytosauria, Hylonomus, Giraffenhalssaurier, Megalania, Prestosuchus, Choristodera, Asilisaurus, Titanoboa, Arizonasaurus, Marasuchus, Rhynchosauria, Baurusuchidae, Procolophon, Postosuchus, Wonambi, Proterosuchidae, Erythrosuchidae, Sphenosuchia, Coelurosauravus, Scleromochlus, Montealtosuchus, Captorhinidae, Rauisuchidae, Thecodontia, Protorosauria, Saltopus, Younginiformes, Daboia maxima, Ornithosuchidae, Araeoscelidia, Youngina, Lagosuchus, Euparkeria, Protorothyrididae, Trilophosaurus, Aigialosaurier, Petrolacosaurus, Bitis olduvaiensis, Proterosuchus, Teratosaurus, Euryapsida. Auszug: Longisquama ("lange Schuppe") war eine Gattung diapsider Reptilien, deren Fossilien in Sedimentgesteinen der mittel- bis obertriassischen Madygen-Formation im Südwesten Kirgisistans entdeckt wurden. Eine Anzahl mutmaßlicher verlängerter Schuppen, die am Rücken des einzigen bekannten Skelettexemplars ansetzten, wird als Anpassung an den Gleitflug gedeutet. Die triassischen klastischen Sedimentgesteine der Madygen-Formation sind nahe der Ortschaft Madgyen im Lyailyaksii-Distrikt im äußersten Südwesten Kirgisistans (Gebiet Batken) an mehreren Stellen aufgeschlossen. Nach bisherigen Ergebnissen repräsentieren die Gesteine der auf 500 m Mächtigkeit geschätzten Abfolge Fluss-und Seeablagerungen, in denen auch einige Kohleflöze vorkommen. Ausschnitt aus einem Landsat-7-Falschfarbbild. Die Pfeile zeigen Aufschlüsse der Madygen-Formation an (Bereiche in rosa/pink).Neben Longisquama hat die Madygen-Formation eine Vielfalt an Makrophyten (Pflanzen-Großfossilien) und Insekten sowie Knochenfische (einschließlich eines Lungenfisches), Muscheln, Krebstiere, das Amphib Triassurus, die Therapsiden-Gattung Madysaurus sowie Sharovipteryx, einen weiteren kleinen Diapsiden, hervorgebracht. Bei Sharovipteryx und Longisquama, die beide aus den Ton-/Schluffsteinen der "Oberen Grauen Folge" der Madygen-Formation stammen, sind die Umrisse des Körpers sehr detailliert als Abdruck erhalten (Hautschattenerhaltung), so dass man einzelne Schuppen unterscheiden kann. Das 1970 von Sharov als Longisquama insignis beschriebene ca. 15 cm lange Teilskelett (PIN 2584/4, Holotypus) ist das einzige bisher gefundene Skelettexemplar der Gattung. Es umfasst Platte und Gegenplatte, auf denen ein unvollständiger Schädel, der Nacken, der vordere Teil des Brustkorbs, der Schultergürtel, die Vordergliedmaßen sowie Hautabdrücke am Hals, entlang der Arme und des Rückens erhalten sind. Besonders auffällig sind längliche blattartige Körperanhängsel, die von der Mittellinie des Rückens ausgehen. Fünf weitere Exemplare

Produktinformationen

Titel: Ausgestorbenes Reptil
Untertitel: Longisquama, Protorosaurus, Xianglong, Guarinisuchus, Batrachotomus, Sharovipteryx, Rutiodon, Chirotherium, Sanajeh, Baurusuchus, Aetosauria, Phytosauria, Hylonomus, Giraffenhalssaurier, Megalania, Prestosuchus, Choristodera, Asilisaurus
Editor:
EAN: 9781233178643
ISBN: 978-1-233-17864-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen