50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ausbeutung, Vernichtung, Öffentlichkeit

  • Fester Einband
  • 336 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Reihe behandelt den Massenmord im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz erstmals im Kontext der nationalsozialistisc... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Reihe behandelt den Massenmord im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz erstmals im Kontext der nationalsozialistischen Besatzungs-, Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik im eroberten Polen. Die Verbrechen werden dabei in Bezug gesetzt sowohl zur Alltagsrealität der Häftlinge als auch zum politischen Geschehen in der zivilen Umgebung des Lagers. Im Mittelpunkt des Forschungsprojektes stehen Fragen nach dem ideologischen Zusammenhang zwischen "Germanisierung" und Vernichtung, nach der Verstrickung der deutschen Privatwirtschaft in den systematischen Massenmord und nicht zuletzt nach dem Verhalten der deutschen Bevölkerung angesichts von Terror und Mord.

Der Band versammelt Beiträge zu ausgewählten Aspekten der Lagerpolitik des "Dritten Reiches". Begünstigt durch die Öffnung der osteuropäischen Archive, werden neue Fragestellungen und Perspektiven der Forschung präsentiert. Die Spannbreite der Themen reicht von der Struktur der "Häftlingsgesellschaft" über die Bedingungen der systematischen Vernichtungspolitik im besetzten Osten bis zur Frage nach der Wahrnehmung der Verbrechen in der deutschen Gesellschaft.

Autorentext

Emilie Heinrichs, 1823-1901. Sie schrieb 1848 erste politische Gedichte für "Die Befreiung" Schleswigs. Seit ihrer Verheiratung 1850 lebte sie in Hannover, das sie dann jedoch wegen der sich zuspitzenden politischen Lage verlassen musste. Neben historischen Romanen und Lyrik schrieb sie auch Theaterstücke.



Klappentext
Der Band versammelt Beiträge zu ausgewählten Aspekten der Lagerpolitik des "Dritten Reiches". Begünstigt durch die Öffnung der osteuropäischen Archive, werden neue Fragestellungen und Perspektiven der Forschung präsentiert. Die Spannbreite der Themen reicht von der Struktur der "Häftlingsgesellschaft" über die Bedingungen der systematischen Vernichtungspolitik im besetzten Osten bis zur Frage nach der Wahrnehmung der Verbrechen in der deutschen Gesellschaft.

Produktinformationen

Titel: Ausbeutung, Vernichtung, Öffentlichkeit
Untertitel: Neue Studien zur nationalsozialistischen Lagerpolitik
Editor:
EAN: 9783598240331
ISBN: 978-3-598-24033-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Saur
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 336
Gewicht: 712g
Größe: H230mm x B155mm x T29mm
Jahr: 2000
Auflage: Reprint 2010