Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aus pharmazeutischer Vorzeit in Bild und Wort - Erster Band

  • Kartonierter Einband
  • 296 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit jeher beschäftigten sich die Menschen mit Bereichen der Pharmazie. Der Gegenstand des Faches gehört zwar zu den ältesten akad... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Seit jeher beschäftigten sich die Menschen mit Bereichen der Pharmazie. Der Gegenstand des Faches gehört zwar zu den ältesten akademischen Lehrfächern (Materia medica), als eigenständige Disziplin ist die heutige Pharmazie aber eine relativ junge Wissenschaft, die erst im 17./18. Jahrhundert langsam entstand. Erst im 18. Jahrhundert entstanden im Gefolge der Aufklärung private pharmazeutische Lehranstalten, die - zusätzlich zur traditionell handwerklichen - die wissenschaftliche Ausbildung der Apotheker übernahmen. Im 19. Jahrhundert wurde nach und nach in den deutschen Ländern das Studium für Apotheker vorgeschrieben (seit 1875 reichseinheitlich). Der Autor beschreibt im Ersten Band Schutzgötter und Schirmherren der Arzneikunst, Apotheken des Mittelalters bis hin zum 18. Jahrhundert, Chemisch-pharmazeutische Feuerherde und Öfen der Vorzeit, medizinischen Aberglaube, die Magie der Liebe und vieles andere mehr. Der Band ist mit 130 S/W-Abbildungen illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1910.

Klappentext

Seit jeher beschäftigten sich die Menschen mit Bereichen der Pharmazie. Der Gegenstand des Faches gehört zwar zu den ältesten akademischen Lehrfächern (Materia medica), als eigenständige Disziplin ist die heutige Pharmazie aber eine relativ junge Wissenschaft, die erst im 17./18. Jahrhundert langsam entstand. Erst im 18. Jahrhundert entstanden im Gefolge der Aufklärung private pharmazeutische Lehranstalten, die - zusätzlich zur traditionell handwerklichen - die wissenschaftliche Ausbildung der Apotheker übernahmen. Im 19. Jahrhundert wurde nach und nach in den deutschen Ländern das Studium für Apotheker vorgeschrieben (seit 1875 reichseinheitlich). Der Autor beschreibt im Ersten Band Schutzgötter und Schirmherren der Arzneikunst, Apotheken des Mittelalters bis hin zum 18. Jahrhundert, Chemisch-pharmazeutische Feuerherde und Öfen der Vorzeit, medizinischen Aberglaube, die Magie der Liebe und vieles andere mehr. Der Band ist mit 130 S/W-Abbildungen illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1910.

Produktinformationen

Titel: Aus pharmazeutischer Vorzeit in Bild und Wort - Erster Band
Editor:
EAN: 9783957702487
ISBN: 978-3-95770-248-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: SaxoniaBuch
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 296
Gewicht: 436g
Größe: H208mm x B146mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.03.2015
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1910