Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gedichte

  • Fester Einband
  • 252 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
August von Platen: Gedichte. Ausgabe 1834Die letzte zu Lebzeiten des Autors, der 1835 starb, erschienene Lyriksammlung.Ausgabe le... Weiterlesen
20%
45.90 CHF 36.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

August von Platen: Gedichte. Ausgabe 1834

Die letzte zu Lebzeiten des Autors, der 1835 starb, erschienene Lyriksammlung.

Ausgabe letzter Hand: Gedichte von August von Platen. Zweite, vermehrte Auflage, Stuttgart und Tübingen (Cotta) 1834. Die erste Auflage war 1828 erschienen. Die meisten Gedichte wurden zuvor in Almanachen und Zeitschriften oder im Rahmen anderer Werksammlungen publiziert.

Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2013.

Textgrundlage ist die Ausgabe:
August Graf von Platen: Werke in zwei Bänden. Band 1: Lyrik. Herausgegeben von Kurt Wölfel und Jürgen Link, München: Winkler, 1982.

Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.

Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Ferdinand Georg Waldmüller, Ruine des Griechischen Theaters zu Taormina in Sizilien, 1844.

Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Über den Autor:

1796 in Ansbach geborene, tritt August von Platen-Hallermünde als Sohn einer verarmten Adelsfamilie aus wirtschaftlichem Zwang in den Militärdienst ein. Maximilian I. beurlaubt den Leutnant 1818 zunächst befristet und schließlich bei vollen Bezügen dauerhaft. Nach ausgedehnten philologischen Studien in Würzburg und Erlangen lebt von Platen ab 1826 in Italien. Heinrich Heine outet ihn 1828 als Homosexuellen in der »Platen-Affäre«. 1835 stirb er auf der Flucht vor der Cholera - melancholisch und alkoholkrank - auf Sizilien. Die Formenbeherrschung und die Gattungsvielfalt seines lyrischen Werkes machen August von Platen zu einem der bedeutendsten Dichter seiner Zeit. Sein umfangreiches dramatisches Werk und die wenige Prosa hingegen gelten als nachrangig.

Produktinformationen

Titel: Gedichte
Untertitel: Ausgabe 1834
Autor:
EAN: 9783843020343
ISBN: 978-3-8430-2034-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hofenberg
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 252
Gewicht: 553g
Größe: H228mm x B156mm x T27mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen