50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Formenlehre der kirchenslawischen Sprache

  • Kartonierter Einband
  • 404 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Sprachwissenschaftler August Schleicher (1828-1868) gilt als Begründer der Stammbaumtheorie in der vergleichenden Sprachforsch... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Sprachwissenschaftler August Schleicher (1828-1868) gilt als Begründer der Stammbaumtheorie in der vergleichenden Sprachforschung und als Mitbegründer der Indogermanistik. Der Sohn des Arztes Johann Gottlieb Schleicher studierte zunächst Theologie, bevor er sich den Sprachen zuwandte das waren vor allem Hebräisch, Persisch, Sanskrit und Arabisch. Nach dem Promotionsstudium der Sprachwissenschaft in Bonn folgten mehrere Jahre in der Forschung. Seit 1849 lebte Schleicher für einige Zeit in Prag. Er arbeitete als Auslandsjournalist für die Kölnische Zeitung und die Augsburger Allgemeine Zeitung . Im Jahre 1850 ernannte ihn die Prager Universität zum außerordentlichen Professor für Klassische Philologie und 1853 zum Ordinarius für vergleichende Sprachforschung, Deutsch und Sanskrit. In seinen letzten Lebensjahren wirkte Schleicher als Professor an der Universität zu Jena. Die Schriften Formenlehre der kirchenslawischen Sprachen , Die Bedeutung der Sprache für die Naturgeschichte des Menschen und Die Darwinsche Theorie und die Sprachwissenschaft sind nur einige seiner zahlreichen Publikationen.

Autorentext
Esther von Krosigk, geb. 1964 in Hamburg, studierte in München Japanologie, Neuere Geschichte und Kunstgeschichte. Nach ihrem Abschluss ging sie im Rahmen eines journalistischen Austauschprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Tokio, und arbeitete dann in den Redaktionen der Abendzeitung, des Bayerischen Rundfunks und der Bild-Zeitung. Bis 2002 war sie Redakteurin im Ressort Wirtschaft und Politik bei Bunte. Heute lebt Esther von Krosigk mit ihrer Familie in Berlin, arbeitet als freie Journalistin und schreibt Romane. Der Sprachwissenschaftler August Schleicher (1828-1868) gilt als Begründer der Stammbaumtheorie in der vergleichenden Sprachforschung und als Mitbegründer der Indogermanistik. Der Sohn des Arztes Johann Gottlieb Schleicher studierte zunächst Theologie, bevor er sich den Sprachen zuwandte - das waren vor allem Hebräisch, Persisch, Sanskrit und Arabisch.Nach dem Promotionsstudium der Sprachwissenschaft in Bonn folgten mehrere Jahre in der Forschung. Seit 1849 lebte Schleicher für einige Zeit in Prag. Er arbeitete als Auslandsjournalist für die `Kölnische Zeitung` und die `Augsburger Allgemeine Zeitung`. Im Jahre 1850 ernannte ihn die Prager Universität zum außerordentlichen Professor für Klassische Philologie und 1853 zum Ordinarius für vergleichende Sprachforschung, Deutsch und Sanskrit. In seinen letzten Lebensjahren wirkte Schleicher als Professor an der Universität zu Jena.

Klappentext

Der Sprachwissenschaftler August Schleicher (1828-1868) gilt als Begründer der Stammbaumtheorie in der vergleichenden Sprachforschung und als Mitbegründer der Indogermanistik. Der Sohn des Arztes Johann Gottlieb Schleicher studierte zunächst Theologie, bevor er sich den Sprachen zuwandte - das waren vor allem Hebräisch, Persisch, Sanskrit und Arabisch. Nach dem Promotionsstudium der Sprachwissenschaft in Bonn folgten mehrere Jahre in der Forschung. Seit 1849 lebte Schleicher für einige Zeit in Prag. Er arbeitete als Auslandsjournalist für die "Kölnische Zeitung" und die "Augsburger Allgemeine Zeitung". Im Jahre 1850 ernannte ihn die Prager Universität zum außerordentlichen Professor für Klassische Philologie und 1853 zum Ordinarius für vergleichende Sprachforschung, Deutsch und Sanskrit. In seinen letzten Lebensjahren wirkte Schleicher als Professor an der Universität zu Jena. Die Schriften "Formenlehre der kirchenslawischen Sprachen", "Die Bedeutung der Sprache für die Naturgeschichte des Menschen" und "Die Darwinsche Theorie und die Sprachwissenschaft" sind nur einige seiner zahlreichen Publikationen.

Produktinformationen

Titel: Die Formenlehre der kirchenslawischen Sprache
Untertitel: erklärend und vergleichend dargestellt
Editor:
Autor:
EAN: 9783836437851
ISBN: 978-3-8364-3785-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 404
Gewicht: 595g
Größe: H212mm x B150mm x T28mm
Veröffentlichung: 01.12.2007
Jahr: 2007
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen