Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Faust

  • Fester Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
August Klingemann: Faust. Ein Trauerspiel in fünf Acten Erstdruck: Leipzig und Altenburg (F. A. Brockhaus) 1815. Neuausgabe mit ei... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

August Klingemann: Faust. Ein Trauerspiel in fünf Acten Erstdruck: Leipzig und Altenburg (F. A. Brockhaus) 1815. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Textgrundlage ist die Ausgabe: Klingemann, August: Faust. Ein Trauerspiel in fünf Acten. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus 1815 [Nachdruck Wildberg: Belser Wissenschaftlicher Dienst, 1996]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: August Klingemann (Gemälde von Beese, um 1820). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1777 in Braunschweig geboren, schreibt Klingemann - noch während er das Collegium Carolinum besucht - im Alter von 18 Jahren erste Bühnenstücke und Romane. Als er 1798 das Studium der Rechtswissenschaften in Jena aufnimmt, hat er bereits drei größere Werke veröffentlicht. Gemeinsam mit Clemens Brentano gründet er die Zeitschrift "Memnon", verfasst zahlreiche weitere Bühnenstücke, ist kurzzeitig Professor am Collegium Carolinum und wird schließlich Theaterdirektor des Braunschweiger Nationaltheaters als er 1831 in Braunschweig stirbt. 1804 veröffentlicht Klingemann unter dem Pseudonym "Bonaventura" den Roman "Nachtwachen", die sein berühmtestes Werk werden sollten, auch weil die Frage der Autorenschaft die germanistische Forschung bis in die 1980er Jahre hinein beschäftigt hat.

Klappentext

August Klingemann: Faust. Ein Trauerspiel in fünf Acten Erstdruck: Leipzig und Altenburg (F. A. Brockhaus) 1815. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Textgrundlage ist die Ausgabe: Klingemann, August: Faust. Ein Trauerspiel in fünf Acten. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus 1815 [Nachdruck Wildberg: Belser Wissenschaftlicher Dienst, 1996]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: August Klingemann (Gemälde von Beese, um 1820). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1777 in Braunschweig geboren, schreibt Klingemann - noch während er das Collegium Carolinum besucht - im Alter von 18 Jahren erste Bühnenstücke und Romane. Als er 1798 das Studium der Rechtswissenschaften in Jena aufnimmt, hat er bereits drei größere Werke veröffentlicht. Gemeinsam mit Clemens Brentano gründet er die Zeitschrift »Memnon«, verfasst zahlreiche weitere Bühnenstücke, ist kurzzeitig Professor am Collegium Carolinum und wird schließlich Theaterdirektor des Braunschweiger Nationaltheaters als er 1831 in Braunschweig stirbt. 1804 veröffentlicht Klingemann unter dem Pseudonym »Bonaventura« den Roman »Nachtwachen«, die sein berühmtestes Werk werden sollten, auch weil die Frage der Autorenschaft die germanistische Forschung bis in die 1980er Jahre hinein beschäftigt hat.

Produktinformationen

Titel: Faust
Untertitel: Ein Trauerspiel in fünf Acten
Autor:
EAN: 9783743708631
ISBN: 978-3-7437-0863-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hofenberg
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 334g
Größe: H220mm x B155mm x T14mm
Jahr: 2017