Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Auf dem Weg zur politischen Partizipation?

  • Fester Einband
  • 200 Seiten
Nachweislich 1457 traten erstmals in der Geschichte Württembergs Landtage zusammen, im Sommer in Stuttgart für die Grafschaft Würt... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Nachweislich 1457 traten erstmals in der Geschichte Württembergs Landtage zusammen, im Sommer in Stuttgart für die Grafschaft Württemberg-Stuttgart, im Herbst in Leonberg für die Grafschaft Württemberg-Urach. Den Hintergrund bildeten Streitigkeiten um die Politik Graf Ulrichs V. und um die Vormundschaft für den jungen Eberhard im Bart. Im Verlaufe dieser dynastischen Krise kommt es schließlich zu einem Mitspracherecht der in Städten und Ämtern herrschaftlich organisierten Bevölkerung, das einen Weg in die demokratischen Verfassungen des 20. Jahrhunderts wies.

Autorentext

Prof. Dr. Sönke Lorenz lehrt Landesgeschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Tübingen. Dr. Peter Rückert ist Referatsleiter am Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart.

Produktinformationen

Titel: Auf dem Weg zur politischen Partizipation?
Untertitel: Landstände und Herrschaft im deutschen Südwesten. Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Reihe B: Forschungen 182
Editor:
EAN: 9783170212749
ISBN: 978-3-17-021274-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Kohlhammer W.
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 430g
Größe: H233mm x B161mm x T17mm
Jahr: 2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen