Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Attischer Töpfer

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Euphronios, Andokides, Exekias, Tleson, Sophilos, Nikosthenes, Hischylos, Werkstatt von A... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Euphronios, Andokides, Exekias, Tleson, Sophilos, Nikosthenes, Hischylos, Werkstatt von Athen 894, Affecter, Polyphem-Maler, Meidias, Amasis, Mnesiades, Phintias, Taleides, Euxitheos, Agathon, S-Töpfer, Nearchos, Charinos, Phrynos, Lykinos, Antidoros, Euthymides, Hegesiboulos I, Neandros, Ergotimos, Sokles, Subdipylon-Gruppe, Kittos, Tlempolemos, Pamphaios, Anakles, Kritomenes, Athena/Bowdoin-Werkstatt, Kriton, Glaukytes, Vogelfutter-Maler, Thrax, Priapos, Xenophantos, Sotades, Hegesiboulos II, Brygos, Pasiades, Bakchios, Hypereides, Theozotos, Vogelfutter-Werkstatt, Kachrylion, Teisias, Werkstatt von Athen 706, Lysiades, Gorgos, Kallis, Sosimos, Chelis, Ergoteles, Proklees, Timagoras, Nikodemos, Kolchos, Mikion, Epitimos, Oikopheles, Sondros, Archeneides, Xenokles, Eucheiros, Polypous, Kaulos, Cheiron, Gageos, Midas, Hermogenes, Kalikles, Telesias, Chairestratos, Archikles, Timenor, Sosias, Nikias II, Charitaios, Menon, Hermaios, Euphamos, Thypheitides, Aischines, Lysias, Oxford-Palmetten-Klasse, Oreibelos, Hermokrates, Pistoxenos, Euarchos, Deiniades, Euergides, Euthamos, Erginos, Salax, Sotes, Kleisophos, Kleimachos, Kaliades, Chiron, Hilinos, Lambros-Werkstatt, Myspios, Tychios. Auszug: Euphronios (* um 535 v. Chr.; + nach 470 v. Chr.) war ein griechischer Vasenmaler und Töpfer Ende des 6./Anfang des 5. Jahrhunderts v. Chr. in Athen. Er war einer der bedeutendsten Vasenmaler des frühen rotfigurigen Stils und Vertreter der sogenannten Pioniergruppe der rotfigurigen Vasenmalerei. Mit seinem Werk steht er am Übergang von der Spätarchaik zur Frühklassik. Anders als etwa zu Bildhauern gibt es keine literarischen Zeugnisse zu Vasenmalern aus der griechischen Antike. Die reichhaltige literarische Überlieferung zu Themen aus dem Kunstbereich erwähnt die Keramik kaum. Die Rekonstruktion der künstlerischer Entwicklung des Euphronios und seines Lebens kann nur aus der Interpretation seiner Arbeiten heraus erfolgen. Die Beschäftigung mit der griechischen Keramik begann in der Neuzeit gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Zunächst interessierte man sich vor allem für ihre Ikonographie. Als 1838 die erste Signatur des Euphronios entdeckt wurde, entdeckte man, dass sich einzelne Maler namentlich feststellen ließen und man ihnen im Idealfall weitere Werke zuordnen konnte. Daraufhin setzte eine Beschäftigung mit den Signaturen der Maler ein. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts stellten Forscher die ersten stilistischen Kompendien zusammen. Der Archäologe John D. Beazley benutzte die Kompendien als Ausgangspunkt für seine Arbeit. Er begann, tausende von schwarz- und rotfigurigen attischen Vasenmalereien systematisch zu erfassen. Dabei bediente er sich der Methode des Kunsthistorikers Giovanni Morelli, die dieser für Gemälde vorgestellt hatte. In drei grundlegenden Werken zu den attischen Malern konnte Beazley eine Ordnung in die Kunstwerke bringen, die bis heute in weiten Zügen aktuell ist. Er führte in diesen alle Maler - namentlich bekannte und anonyme - auf, wobei er davon ausging, dass jeder Maler individuelle Kunstwerke schafft, die auch immer unverkennbar zuzuordnen sind. So ist heute jeder Maler individuell bekannt, selbst wenn man ihm keinen persönlichen Namen zuordn

Produktinformationen

Titel: Attischer Töpfer
Untertitel: Euphronios, Andokides, Exekias, Tleson, Sophilos, Nikosthenes, Hischylos, Werkstatt von Athen 894, Affecter, Polyphem-Maler, Meidias, Amasis, Mnesiades, Phintias, Taleides, Euxitheos, Agathon, S-Töpfer, Nearchos, Charinos, Phrynos
Editor:
EAN: 9781158804030
ISBN: 978-1-158-80403-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 372g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen