Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Attil und Krimkilte

  • Fester Einband
  • 266 Seiten
Attil und Krimkilte - das ist die Geschichte der tragischen, am Ende tödlichen Begegnung zwischen dem Hunnenzar Attila und seiner ... Weiterlesen
20%
57.50 CHF 46.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Attil und Krimkilte - das ist die Geschichte der tragischen, am Ende tödlichen Begegnung zwischen dem Hunnenzar Attila und seiner schönen Gefangenen Krimkilte, beide im Westen besser bekannt aus dem Nibelungenlied als König Etzel und die Burgunderkönigin Kriemhild. Ihre Geschichte wird hier erstmals aus östlicher, aus hunnischer Sicht erzählt. Der Russlandforscher Kai Ehlers entdeckte das Epos 1992 in den Truhen des tschuwaschischen Nationaldichters Mischi Juchma, wo es es die Zeiten der stalinschen Repression überstanden hatte, nachdem tschuwaschische Autoren es Mitte des 19. Jahrhunderts aus der Vergessenheit der Geschichte gerettet hatten. Das Epos wurde Jahrhunderte lang im tschuwaschischen Volk von Mund zu Mund weitergegeben. Es ist nicht nur eine literarische Exotik; es öffnet auch einen bisher unbekannten Zugang zum Sagenkreis der Nibelungen. Es lässt einen Raum lebendig werden, der bis heute nicht nur hinter dem eisernen, sondern auch hinter einem mongolischen und einem hunnischen Vorhang verborgen war. Es ist der Raum zwischen Asien und Europa, in dem sich die Kulturen Eurasiens zu einer miteinander verwobenen Mythen-, Helden- und Sagenwelt verbinden. Hier öffnet sich das Abenteuer neuer Erkenntnisse zu bisher verschütteten Zusammenhängen unserer gemeinsamen eurasischen Geschichte.

Autorentext
Kai Ehlers lebt in Hamburg und ist als freier Publizist u.a. für deutsche und schweizer Rundfunksender tätig; ausgedehnte Reisen durch verschiedene Regionen der ehemaligen Sowjetunion; Verfasser mehrerer Sachbücher zur postsowjetischen Transformation.

Klappentext

Attil und Krimkilte das ist die Geschichte der tragischen,
am Ende tödlichen Begegnung zwischen dem Hunnenzar
Attila und seiner schönen Gefangenen Krimkilte, beide im
Westen besser bekannt aus dem Nibelungenlied als König
Etzel und die Burgunderkönigin Kriemhild. Ihre Geschichte
wird hier erstmals aus östlicher, aus hunnischer Sicht erzählt.
Der Russlandforscher Kai Ehlers entdeckte das Epos 1992
in den Truhen des tschuwaschischen Nationaldichters Mischi
Juchma, wo es es die Zeiten der stalinschen Repression
überstanden hatte, nachdem tschuwaschische Autoren es
Mitte des 19. Jahrhunderts aus der Vergessenheit der Geschichte
gerettet hatten. Das Epos wurde Jahrhunderte lang im
tschuwaschischen Volk von Mund zu Mund weitergegeben.
Es ist nicht nur eine literarische Exotik; es öffnet auch einen
bisher unbekannten Zugang zum Sagenkreis der Nibelungen.
Es lässt einen Raum lebendig werden, der bis heute nicht nur
hinter dem eisernen, sondern auch hinter einem mongolischen
und einem hunnischen Vorhang verborgen war. Es ist der Raum
zwischen Asien und Europa, in dem sich die Kulturen Eurasiens
zu einer miteinander verwobenen Mythen-, Helden- und Sagenwelt
verbinden. Hier öffnet sich das Abenteuer neuer Erkenntnisse zu
bisher verschütteten Zusammenhängen unserer gemeinsamen
Eurasischen Geschichte.



Inhalt

Inhaltsverzeichnis Teil 1 Zum Geleit 7 Vorwort Wie Attilas Kinder eine andere Seite der Geschichte aufblättern Von Kai Ehlers 9 Wer war Attila? Das Attila-Epos als neu entdeckter Teil des Nibelungen-Sagenkreises Von Mario Bauch 15 Teil 2 Das tschuwaschische Original 27 Attil und Krimkilte Das von Dichtern über die uralten Tschuwaschen verfasste Heldengedicht 31 Nachwort Die altertümliche Glocke - Entstehungsgeschichte, Hintergründe und Bewertungen der tschuwaschischen Ausgabe des Epos Von Mischi Juchma 107 Briefzeugnisse zur Geschichte der Unterdrückung des Epos 125 Teil 3 Beiträge zur Forschung 129 Bulgaren - Vorfahren der Tschuwaschen. Das Vermächtnis der Hunnen-Tschuwaschen Von Mischi Juchma 131 Parallelen zur deutschen und skandinavischen Nibelungensage Von Mario Bauch 139 Das tschuwaschische Epos, die Nibelungensage und die römische Geschichtsschreibung - Anregungen und offene Fragen Von Christoph Sträßner 143 Anhang 157 Anmerkungen 159 Chronologie 173 Namensregister 177 Abbildungsverzeichnis 183 Quellen- und Literaturangaben 185 Literatur 189 Biographisches 191 Dokumentation des tschuwaschischen Originals 193

Produktinformationen

Titel: Attil und Krimkilte
Untertitel: Das tschuwaschische Epos zum Sagenkreis der Nibelungen
Ausgewählt von:
Editor:
EAN: 9783941216501
ISBN: 978-3-941216-50-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Rhombos Verlag
Genre: Vor- und Frühgeschichte
Anzahl Seiten: 266
Gewicht: 612g
Größe: H243mm x B171mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.04.2011
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen