Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Atompolitik

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Europäische Atomgemeinschaft, Nuclear-Free-Future-Award, Genfer A... Weiterlesen
20%
35.90 CHF 28.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Europäische Atomgemeinschaft, Nuclear-Free-Future-Award, Genfer Atomkonferenz. Auszug: Die Europäische Atomgemeinschaft (EAG oder heute EURATOM) wurde am 25. März 1957 durch die Römischen Verträge von Frankreich, Italien, den Beneluxstaaten und der Bundesrepublik Deutschland gegründet und besteht noch heute fast unverändert. Sie ist neben der Europäischen Union eine eigenständige internationale Organisation, teilt mit ihr jedoch sämtliche Organe. Von 1965 bis 30. November 2009 war sie neben der 2002 ausgelaufenen Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl und der ebenfalls durch die Römischen Verträge eingeführten Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (die spätere Europäische Gemeinschaft) eine der Europäischen Gemeinschaften. Mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon am 1. Dezember 2009 gingen die übrigen Europäischen Gemeinschaften rechtlich in die Europäische Union über. Von den ehemals drei Gemeinschaften bleibt damit nur die EURATOM als eigenständige Organisation bestehen, die jedoch in ihren Strukturen vollständig an die EU angegliedert ist. "Aufgabe der Europäischen Atomgemeinschaft ist es, durch die Schaffung der für die schnelle Bildung und Entwicklung von Kernindustrien erforderlichen Voraussetzungen zur Hebung der Lebenshaltung in den Mitgliedstaaten und zur Entwicklung der Beziehungen mit den anderen Ländern beizutragen" (Art. 1). Wie aus Artikel 2, Absatz f ersichtlich, verfolgt die Gründung von EURATOM darüber hinaus das Ziel der Friedenssicherung, indem ähnlich wie schon bei der Montanunion durch "Vergemeinschaftung" der Nukleartechnik eine gegenseitige Kontrolle ermöglicht wird. Die einzelnen Kapitel des EURATOM-Vertrags, für den ebenfalls die Abkürzung EAGV gebräuchlich ist, beschäftigen sich u. a. mit der Förderung der Forschung auf dem Nukleargebiet, der Verbreitung von Kenntnissen, dem Gesundheitsschutz, Investitionen, gemeinsamen Unternehmen, der Versorgung der Gemeinschaft mit Erzen, Ausgangsstoffen und besonderen spaltbaren Stoffen (per Euratom-Versorgungsagentur), der Überwachung der Sicherheit sowie mit dem Eigentum an

Produktinformationen

Titel: Atompolitik
Untertitel: Atomenergiepolitik, Nuklearwaffenpolitik, Europäische Atomgemeinschaft, Nuklearer Holocaust, Strategic Arms Limitation Talks, Kernenergie nach Ländern, Iranisches Atomprogramm, Kalter Krieg, Nuklearprogramm der Tschechoslowakei, Atommacht
Editor:
EAN: 9781158804054
ISBN: 978-1-158-80405-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astrologie
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 50g
Größe: H246mm x B189mm x T6mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen