Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Atlas der Eisenbahnen des Deutschen Reiches, Österreich-Ungarns, Belgiens, der Niederlande, Italiens und der Schweiz

  • Fester Einband
  • 160 Seiten
'Eisenbahnatlanten und Stationsverzeichnisse aus der Zeit um die Jahrhundertwende gehören zu den Kostbarkeiten im Besitz jedes Eis... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

'Eisenbahnatlanten und Stationsverzeichnisse aus der Zeit um die Jahrhundertwende gehören zu den Kostbarkeiten im Besitz jedes Eisenbahnfreundes, der sich (auch) für Eisenbahngeschichte interessiert. Von daher ist es nicht hoch genug zu schätzen, daß mit diesem Nachdruck nunmehr ein Standardwerk aus der Zeit von vor hundert Jahren einem größeren Benutzerkreis zugänglich gemacht wird. Zudem ist es nicht irgendein Nachdruck, sondern eine gediegene Arbeit von Drucker und Buchbinder, das, was früher gängiger Standard war, heute indes schon als bibliophil bezeichnet wird.
Zum Inhalt: Jeder Atlas stellt nun einmal eine Momentaufnahme dar. Die 9. Auflage des 'Nietmann' präsentiert die Situation nach der Konstituierungder großen Staatsbahn-Netze, aber vor der Inbetriebnahme der meisten Neben-, Lokal- oder Kleinbahnen, denn die spezielle Gesetzgebung für diesen Typus von Bahn gab es noch nicht.

Klappentext

Eisenbahnatlanten und Stationsverzeichnisse aus dem 19. Jahrhundert gehören zu den Kostbarkeiten im Besitz jedes Eisenbahnfreundes, der sich (auch) für Eisenbahngeschichte interessiert. Von daher ist es nicht hoch genug zu schätzen, daß mit diesem Nachdruck nunmehr ein Standardwerk aus der Zeit von vor mehr als hundert Jahren einem größeren Benutzerkreis zugänglich gemacht wird. Zudem ist es nicht irgendein Nachdruck (alte Eisenbahnbücher nachzudrucken ist ja mittlerweile für manche Verlage ein gutgehendes Geschäft, wobei Fragen der Druckqualität oftmals sekundär sind), sondern eine gediegene Arbeit von Drucker und Buchbinder, das, was früher gängiger Standard war, heute indes schon als bibliophil bezeichnet wird: schweres Papier, jeder Bogen von vier Seiten separat gebunden (wodurch die doppelseitigen Karten tatsächlich auch gelesen werden können - nichts ''geht aus dem Leim''), das Ganze als Ganzleineneinband, so Rolf Löttgers in einer Besprechung im Stuttgarter LOK-Magazin. Zum Inhalt: Jeder Atlas stellt nun einmal eine Momentaufnahme dar. Die 9. Auflage des ''Nietmann'' präsentiert die Situation nach der Konstituierung der großen Staatsbahn-Netze, aber vor der Inbetriebnahme der meisten Neben-, Lokal- oder Kleinbahnen, denn die spezielle Gesetzgebung für diesen Typus von Bahn gab es noch nicht. Es ist gleichgültig, welche Kartenseite man aufschlägt unwillkürlich gerät man an das Nachfahren der Linien, an das Aufsuchen der Legende. Man ist erstaunt über das Vorhandensein dieser und das Fehlen jener Bahnstrecke, erfreut sich an längst vergessenen Bahnnamen, wie überhaupt solch ein Atlas das beste Mittel ist, um Streckengeschichte anschaulich darzustellen. Beispiele zu nennen erübrigt sich, wie diese Besprechung sowieso nicht das Werk von damals vorstellen soll (denn dies wurde schon vor hundert Jahren besorgt), sondern vielmehr die Verwendbarkeit eines Atlanten von gestern für den Leser von heute aufzeigen soll.

Produktinformationen

Titel: Atlas der Eisenbahnen des Deutschen Reiches, Österreich-Ungarns, Belgiens, der Niederlande, Italiens und der Schweiz
Untertitel: Ein Nachschlagebuch für den Eisenbahnbeamten, Geschäftsmann und Reisenden. Dargestellt in 46 mehrfarbigen, nach politischen Gebieten und Provinzen getrennten Spezial-Karten nebst einem vollständigen, alphabetischen Stations-Verzeichnis
Schöpfer:
EAN: 9783921426272
ISBN: 978-3-921426-27-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Dumjahn Verlag
Genre: Schienenfahrzeuge
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 890g
Größe: H200mm x B250mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.01.1983
Jahr: 1983
Auflage: Num. Nachdr. d. Ausg. v. 1886.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen