Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Atem- und Körperschutz

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 98. Kapitel: Atemschutz, Feuerwehrschutzkleidung, Persönliche Schutzausrüstung, Handschuh, K... Weiterlesen
20%
35.50 CHF 28.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 98. Kapitel: Atemschutz, Feuerwehrschutzkleidung, Persönliche Schutzausrüstung, Handschuh, Klettergurt, Kreislauftauchgerät, Helm, Atemschutzmaske, Atemschutzgerät, Persönliche Ausrüstung eines Feuerwehrmannes, Karabinerhaken, Geschichte der Feuerwehrhelme, Gehörschutz, Warnweste, Atemschutzfilter, Schadstoff, Sicherheitsschuh, Schutzbrille, Tauchretter, Lungenautomat, Totmanneinrichtung, Schutzhandschuh, Ölnebelabscheider, Dekontamination, Atemschutzgeräteträger, ABC-Schutz, Druckluftflasche, Atemgift, Atemschutzüberwachung, Dosimeter, Chemikalienschutzanzug, Atemschutzunfall, Schnittschutzhose, Feuerwehrstiefel, Atemschutztrupp, Einmalhandschuh, Zweischlauchautomat, Inhalation, Ohrenstöpsel, PSA-Forst, Geruchsneutralisierer, Hitzeschutzkleidung, Atemschutzkompressor, Flammschutzhaube, Automatischer Schweißerschutzfilter, Kreuzkontamination, Bandfalldämpfer, Fluchthaube, Y-Stück, Finimeter, Rauchverzehrer, Simultantest, Kontaminationsschutzanzug, Atemanschluss, Atemschutzsammelplatz, Inkorporation, Sicherheitstrupp, Atemschutzkissen, Nackenschutz, Ingestion, Ohrenschützer, Einsteiggerät, Atemschutzgerätewart. Auszug: Der Handschuh ist ein Kleidungsstück, das die Hand ganz oder teilweise bedeckt, hauptsächlich zum Schutz der Hand des Trägers vor schädlichen Umwelteinflüssen, seltener zum Schutz der Umwelt vor schädlichen Einflüssen durch die Hand. Die Hand als wichtigstes Arbeitsgerät und "Werkzeug" des Menschen soll durch Handschuhe nicht nur vor Kälte, Wärme, Reibung und chemischen Einflüssen geschützt werden, sondern auch oft in ihrer Funktionalität verbessert werden. Mann mit dem Handschuh (Tizian; um 1523)Handschuhe zum Schutz der Hände gegen Kälte hat es schon recht früh gegeben. Aus roh zubereiteten Fellen mit Knochenspangen waren sie ein Bekleidungsstück der vorgeschichtlichen Menschen. Bereits die Bibel erwähnt sie im Zusammenhang mit Jakob, als er seinen Bruder Esau um den Segen des Vaters betrog. Die wahrscheinlich erste Nachricht über einen Handschuh findet sich vor etwa 3000 Jahren im vierten Kapitel im Buch Rut Jedoch waren Handschuhe bei den Juden keine verbreiteten Gebrauchsartikel, sie waren nur Teil des Prunkornats der Könige. Ägypter, Meder, Perser, Griechen und Römer bedienten sich des Handschuhs. Griechen und Römer kannten bereits Handschuhe mit und ohne Finger. Die ursprüngliche Form der Handschuhe war sackartig, erst später kamen Handschuhe mit gesondertem Daumenteil (Fausthandschuhe) und Fingerhandschuhe hinzu. Bereits im alten Ägypten waren Handschuhe in Gebrauch. Die Pharaonen trugen sie als Symbol ihrer herausgehobenen Position. Howard Carter hatte 1922 im Grab von Tutanchamun (+ ca. 1323 v. Chr.) unter anderem 27 Paar Lederhandschuhe entdeckt. (Bild) Alle drei Handschuhformen kannte man bereits in der Antike. Bei den Römern hießen die Fingerhandschuhe Digitales, ohne Finger hießen sie Chirotocae, Winterhandschuhe nannte man Mufsulae, sie waren aus Leinen oder Seide gefertigt. Gegen die Mode des vornehmen Handschuhs eiferte der Philosoph Gaius Musonius Rufus: "Es ist schändlich, dass vollkommen gesunde Personen ihre Hände und Füße mit weichen, haarigen

Produktinformationen

Titel: Atem- und Körperschutz
Untertitel: Atemschutz, Feuerwehrschutzkleidung, Persönliche Schutzausrüstung, Handschuh, Klettergurt, Kreislauftauchgerät, Helm, Atemschutzmaske, Atemschutzgerät, Persönliche Ausrüstung eines Feuerwehrmannes, Karabinerhaken
Editor:
EAN: 9781158763986
ISBN: 978-1-158-76398-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 104g
Größe: H246mm x B189mm x T5mm
Jahr: 2011