50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

ATC-Q

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Carbimazol, Imidacloprid, Fipronil, Xylazin, Tylosin, Imazalil, Cefovecin, Dichlorvos, Em... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Carbimazol, Imidacloprid, Fipronil, Xylazin, Tylosin, Imazalil, Cefovecin, Dichlorvos, Embutramid, Lufenuron, Pimobendan, Deltamethrin, Hämoglobin-Glutamer, Cypermethrin, Carprofen, Acepromazin, Mitotan, Cyhalothrin, Levamisol, Salinomycin, Proligeston, Triclabendazol, Amitraz, Selamectin, Thiamylal, Enrofloxacin, Medetomidin, Flunixin, Benzylbenzoat, Florfenicol, Febantel, Fenbendazol, Thiamphenicol, Abamectin, Flumethrin, Marbofloxacin, Milbemycinoxim, Flubendazol, Etorphin, Doramectin, Imidocarb, Aglepriston, Emodepsid, Cloxacillin, Avermectine, Metaflumizon, Sulfathiazol, Albendazol, Diprenorphin, Osateron, Toltrazuril, Sulfaguanidin, Hellabrunner Mischung, Pyriproxyfen, Apramycin, Phenamidin, Diminazen, Atipamezol, Moxidectin, Trilostan, Epsiprantel. Auszug: Carbimazol ist ein cyclisches Thioharnstoff-Derivat, welches zur Gruppe der Thyreostatika gehört und zur symptomatischen Therapie einer Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) eingesetzt wird. Carbimazol ist ein Prodrug und wird unmittelbar nach der Resorption in seine Wirkform Thiamazol umgewandelt. Es wurde als Thyreostatikum 1954, 1957 und 1958 von Natural Resources Development Corporation patentiert und ist als Generikum zur Anwendung in der Human- und Veterinärmedizin im Handel. Bei einer Hyperthyreose besteht ein Überschuss an Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3) in den Zielorganen der Schilddrüsenhormonwirkung, da die Schilddrüse mehr Schilddrüsenhormone produziert als der Organismus benötigt. Man spricht von einer "Überfunktion", welche am häufigsten hervorgerufen wird durch die Autoimmunerkrankung Morbus Basedow (mit und ohne endokrine Orbitopathie) sowie durch die Schilddrüsenautonomie. Seltene Ursachen sind die Thyreoiditis de Quervain und die iatrogene Überdosierung von Schilddrüsenhormonen. Carbimazol eignet sich Die Behandlung mit Carbimazol ist kontraindiziert bei einer Überempfindlichkeit gegen den Arzneistoff, gegen Thiamazol beziehungsweise gegen andere Thioharnstoffderivate, bei einer früheren Knochenmarkschädigung nach einer Therapie mit Carbimazol oder Thiamazol, bei einer Verminderung der neutrophilen Granulozyten im Blut (Neutropenie) in der Anamnese, bei bestehender Cholestase sowie in der Schwangerschaft bei zusätzlicher Therapie mit Schilddrüsenhormonen. Eine Kontraindikation besteht bei einer retrosternaler Struma wegen der Gefahr der Kompression der Trachea durch Zunahme des Drüsenvolumens. Bei Patienten, die mit oralen Antikoagulantien eingestellt sind, kann der Beginn einer Behandlung mit Thyreostatika die blutgerinnungshemmende Wirkung im Verlauf einiger Tage abschwächen; thromboembolische Komplikationen können auftreten. Bei Gabe von oralen Antikoagulantien an Patienten, die mit Thyreostatika euthyreot eingestellt sind, ist kei

Produktinformationen

Titel: ATC-Q
Untertitel: Carbimazol, Imidacloprid, Fipronil, Xylazin, Tylosin, Imazalil, Cefovecin, Dichlorvos, Embutramid, Lufenuron, Pimobendan, Deltamethrin, Hämoglobin-Glutamer, Cypermethrin, Carprofen, Acepromazin, Mitotan, Cyhalothrin, Levamisol
Editor:
EAN: 9781158753772
ISBN: 978-1-158-75377-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 327g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen