Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sammeln - Ein alltägliches Phänomen

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Sammeln hat in unserer Gesellschaft die vielfältigsten Erscheinungsformen. Fast jeder hat ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Sammeln hat in unserer Gesellschaft die vielfältigsten Erscheinungsformen. Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal etwas gesammelt. Auch die Industrie baut durch Sammelaktionen gezielt auf den Sammler. Die Autorin Astrid Kampowski setzt sich in ihrer Arbeit mit dem Thema Sammeln und vor allem dem Charakter des Sammlers näher auseinander. Liegt das Sammeln in der Natur des Menschen und hat jeder ein Verlangen danach, Dinge anzuhäufen und lebt dieses nur individuell unterschiedlich aus? Haben wir alle doch noch etwas von unseren Urahnen, den Jägern und Sammlern? Die Autorin erstellt parallel einen Fragebogen, um mit Sammlern persönlich in Kontakt zu treten. Wie wichtig ist das Sammeln für den Einzelnen? Hieraus ergibt sich eine Selbstbefragung des Sammlers. Schliesslich bindet die Autorin die theoretische Auseinandersetzung mit dem Sammler in einen gestalterischen Kontext. Wie kann man dem Sammler seine Sammelleidenschaft erleichtern? Es entsteht der Entwurf einer "Sammelmappe" nach dem Motto "Wer bin ich und was sammel ich?". Dieser Teil der Arbeit soll als "Sammelhilfe" für den Sammler verstanden werden, welche ihm seine Leidenschaft in Zukunft erleichtern soll.

Autorentext

Dipl. Designerin (FH). StudiumKommunikationsdesign an der FH Trier und der HAW Hamburg.Erfahrung als Grafik-Designerin in unterschiedlichenDesignagenturen in Hamburg, Mailand und Luxemburg. Zur Zeit als freie Designerin in Berlin tätig.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Sammeln hat in unserer Gesellschaft die vielfältigsten Erscheinungsformen. Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal etwas gesammelt. Auch die Industrie baut durch Sammelaktionen gezielt auf den Sammler. Die Autorin Astrid Kampowski setzt sich in ihrer Arbeit mit dem Thema Sammeln und vor allem dem Charakter des Sammlers näher auseinander. Liegt das Sammeln in der Natur des Menschen und hat jeder ein Verlangen danach, Dinge anzuhäufen und lebt dieses nur individuell unterschiedlich aus? Haben wir alle doch noch etwas von unseren Urahnen, den Jägern und Sammlern? Die Autorin erstellt parallel einen Fragebogen, um mit Sammlern persönlich in Kontakt zu treten. Wie wichtig ist das Sammeln für den Einzelnen? Hieraus ergibt sich eine Selbstbefragung des Sammlers. Schliesslich bindet die Autorin die theoretische Auseinandersetzung mit dem Sammler in einen gestalterischen Kontext. Wie kann man dem Sammler seine Sammelleidenschaft erleichtern? Es entsteht der Entwurf einer «Sammelmappe» nach dem Motto «Wer bin ich und was sammel ich?». Dieser Teil der Arbeit soll als «Sammelhilfe» für den Sammler verstanden werden, welche ihm seine Leidenschaft in Zukunft erleichtern soll.

Produktinformationen

Titel: Sammeln - Ein alltägliches Phänomen
Untertitel: Wer bin ich und was sammel ich?
Autor:
EAN: 9783639456325
ISBN: 978-3-639-45632-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Ratgeber & Freizeit
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 109g
Größe: H221mm x B149mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.09.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen