Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Sicherung des Erbbauzinses bei der Zwangsversteigerung des Erbbaurechts

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein Erbbaurecht ohne Erbbauzins ist ein Erbbaurecht ohne Entgeld. Damit wird aber der Wegfall der Verpflichtungen des jeweiligen k... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ein Erbbaurecht ohne Erbbauzins ist ein Erbbaurecht ohne Entgeld. Damit wird aber der Wegfall der Verpflichtungen des jeweiligen künftigen Erbbauberechtigten zur Zahlung von Erbbauzinsen in der Zwangsversteigerung des Erbbaurechts verbunden. Der Grundstückseigentümer hat gegen den Ersteher keinen Anspruch auf Fortzahlung des Erbbauzinses. Dieses Problem gilt bis heute als das schwierigste des Erbbaurechts. Das Buch widmet sich der Frage, in welcher Weise der Grundstückseigentümer den Wegfall des Erbbauzinses verhindern kann. Es versucht, einen Lösungsweg dahingehend aufzuzeigen, dass der Grundstückseigentümer den Erbbauzins durch die Verbindung der Gläubigerablösung mit dem erbbaurechtlichen Sonderinstitut des Heimfalls retten kann. Erläutert wird, in welchen Fällen ein Erbbaurecht ohne Erbbauzins entsteht und ob die bislang bekannten Schutzmöglichkeiten den herkömmlichen und den neuen Erbbauzins retten können. Es werden die taktische Verknüpfung der Institute zur Rettung des Erbbauzinses und die Konsequenzen der im Buch vorgeschlagenen Schutzmöglichkeiten vorgestellt.

Produktinformationen

Titel: Die Sicherung des Erbbauzinses bei der Zwangsversteigerung des Erbbaurechts
Untertitel: Diss. Univ. Bochum 2001
Autor:
EAN: 9783825503666
ISBN: 978-3-8255-0366-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Centaurus Verlag & Media
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 287g
Größe: H211mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2002
Auflage: 2002.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel