Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Krankheit im Zentrum

  • Kartonierter Einband
  • 528 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Astrid Erbsen entwickelt ein Strukturmodell von krankheitsorientierten Zentren an Universitätsklinika. Das Modell basiert auf eine... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Astrid Erbsen entwickelt ein Strukturmodell von krankheitsorientierten Zentren an Universitätsklinika. Das Modell basiert auf einer kybernetisch-konstruktivistischen Sichtweise sowie den Erkenntnissen aus umfangreichen Einzelfallstudien in Eusoma-akkreditierten universitären Brustzentren. Die Autorin zeigt, welche Strukturen ein idealtypisches Zentrum zum Zweck der optimalen Patientenversorgung aufweisen sollte sowie welches die wesentlichen Herausforderungen im Veränderungsprozess sind.

Diese Doktorarbeit an der Universität St. Gallen (HSG) entwickelt ein Strukturmodell von krankheitsorientierten Zentren an Universitätsklinika. Das Modell basiert auf einer kybernetisch-konstruktivistischen Sichtweise sowie den Erkenntnissen aus umfangreichen Einzelfallstudien in Eusoma-akkreditierten universitären Brustzentren. Es zeigt, welche Strukturen ein idealtypisches Zentrum zum Zweck der optimalen Patientenversorgung aufweisen sollte sowie welches die wesentlichen Herausforderungen im Veränderungsprozess sind. (Damit liefert das Buch Praktikern im Gesundheitswesen wertvolle Hinweise zur Konzeption von universitären Klinikstrukturen, die das Entstehen von krankheitsorientierten Verhaltensweisen wie Interdisziplinarität unterstützen.)_

Autorentext

Dr. Astrid Erbsen erforschte in ihrer Doktorarbeit am Institut für Betriebswirtschaft (IfB) der Universität St. Gallen (HSG) den Beitrag von Organisationskybernetik und Konstruktivismus für die (intelligente) Organisationsgestaltung in Universitätsklinika und arbeitet im Direktionsstab des Universitätsspitals Basel.



Klappentext

Diese Doktorarbeit an der Universität St. Gallen (HSG) entwickelt ein Strukturmodell von krankheitsorientierten Zentren an Universitätsklinika. Das Modell basiert auf einer kybernetisch-konstruktivistischen Sichtweise sowie den Erkenntnissen aus umfangreichen Einzelfallstudien in Eusoma-akkreditierten universitären Brustzentren. Es zeigt, welche Strukturen ein idealtypisches Zentrum zum Zweck der optimalen Patientenversorgung aufweisen sollte sowie welches die wesentlichen Herausforderungen im Veränderungsprozess sind. (Damit liefert das Buch Praktikern im Gesundheitswesen wertvolle Hinweise zur Konzeption von universitären Klinikstrukturen, die das Entstehen von krankheitsorientierten Verhaltensweisen wie Interdisziplinarität unterstützen.)



Inhalt

Das Viable System Model.- Spital aus kybernetisch-konstruktivistischer Sicht.- Konzeption des Zentrumsmodells bzw. von interdisziplinären Strukturen aus kybernetisch-konstruktivistischer Sicht.- Empirische Beobachtungen in Brustzentren.

Produktinformationen

Titel: Krankheit im Zentrum
Untertitel: Gestaltung von krankheitsorientierten Spitalstrukturen aus kybernetisch -konstruktivistischer Sicht
Autor:
EAN: 9783658004361
ISBN: 978-3-658-00436-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Fachmedien Wiesbaden
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 528
Gewicht: 673g
Größe: H210mm x B148mm x T28mm
Jahr: 2012
Auflage: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel