50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Asteroid Vom Apollo-Typ

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 132. Nicht dargestellt. Kapitel: 2008 TC3, (25143) Itokawa, 2007 WD5, (69230) Hermes, (4179) Toutatis,... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 132. Nicht dargestellt. Kapitel: 2008 TC3, (25143) Itokawa, 2007 WD5, (69230) Hermes, (4179) Toutatis, 2007 VK184, (89959) 2002 NT7, (144898) 2004 VD17, 2007 TU24, (6489) Golevka, (29075) 1950 DA, (3200) Phaethon, (4660) Nereus, (1620) Geographos, (4015) Wilson-Harrington, 2002 MN, 1991 VG, (4769) Castalia, (1862) Apollo, (1566) Icarus, (1685) Toro, (2063) Bacchus, (2101) Adonis, (1866) Sisyphus, (1863) Antinous, 2010 AL30, (53319) 1999 JM8, (2135) Aristaeus, (11066) Sigurd, 2004 XP14, 2008 BT18, (153814) 2001 WN5, (3103) Eger, 2009 DD45, (3838) Epona, 2004 YD5, (4450) Pan, (4486) Mithra, (3360) Syrinx, (3361) Orpheus, 2002 NY40, (101955) 1999 RQ36, 2008 EZ7, (2201) Oljato, (2212) Hephaistos, (3752) Camillo, (1865) Cerberus, (1981) Midas, (1864) Daedalus, 1994 XM1, (2102) Tantalus, (4183) Cuno, 2009 KK, (2329) Orthos, (4034) 1986 PA, Apolloasteroid. Auszug: 2008 TC3 (provisorische Bezeichnung der Entdecker: 8TA9D69) war der erste Asteroid, für den eine Kollision mit der Erde (Eintritt in die Atmosphäre) korrekt vorausgesagt wurde. In weiterer Folge konnten auch Bruchstücke des Asteroiden in Form von Meteoriten im Absturzgebiet geborgen werden. Der sehr kleine Asteroid wurde am 6. Oktober 2008 nur gut 20 Stunden vor seinem Zusammenprall mit der Erde von Richard A. Kowalski entdeckt (Catalina Sky Survey), als er sich noch außerhalb der Mondbahn befand. Nach der ersten Meldung beobachteten Astronomen in vielen Ländern die Annäherung des Himmelskörpers. Astronomische Beobachtungen waren bis zum Eintritt in den Erdschatten, am 7. Oktober um 3:49 MESZ, möglich. Bei den Beobachtungen wurden auch periodische Helligkeitsschwankungen festgestellt und daraus geschlossen, dass 2008 TC3 außergewöhnlich schnell rotierte. Die taumelnden Drehungen um zwei Achsen zeigten Perioden von 99,173 und 96,988 Sekunden. Aus über 500 astrometrischen Messungen ließ sich der genaue Kollisionskurs berechnen. Die Bahndaten des etwa 4 m großen und 80 t schweren Asteroiden zeigten, dass er am 7. Oktober 2008 um 4:46 MESZ über dem Norden des Sudan, in der Nubische Wüste östlich des Nil, abstürzen würde. Aufgrund der Bahngeometrie des Asteroiden errechnete sich der Eintritt in die Lufthülle der Erde mit einer geringen Relativgeschwindigkeit von 12,8 km/s. Der Eintrittswinkel, bezogen auf die Horizontale, wurde mit etwa 19° berechnet. Wegen der geringen Größe des Himmelskörpers waren auf der Erde keine Schäden zu erwarten. Eine Infraschall-Messung aus Kenia bestätigte Eintrittsort und Detonation des Asteroiden mit einer geschätzten Energie von 1,1 bis 2,1 kT TNT. Die Explosion erfolgte in 37 km Höhe bei 20,8° nördl. Breite und 32,2° östl. Länge. Auch Satellitenbeobachtungen bestätigten den Eintritt in die Erdatmosphäre an der berechneten Stelle. Die Beobachtungen von Piloten eines Passagierflugzeuges der KLM aus 1400 km Entfernung und die Aufzeichnung ei

Produktinformationen

Titel: Asteroid Vom Apollo-Typ
Untertitel: 2008 TC3, (25143) Itokawa, 2007 WD5, (69230) Hermes, (4179) Toutatis, 2007 VK184, (89959) 2002 NT7, (144898) 2004 VD17, 2007 TU24, (6489) Golevka, (29075) 1950 DA, (3200) Phaethon, (4660) Nereus, (1620) Geographos
Editor:
EAN: 9781158763955
ISBN: 978-1-158-76395-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astronomie
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 209g
Größe: H228mm x B154mm x T7mm
Jahr: 2011