Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aspekte qualitativer Sozialforschung

  • Kartonierter Einband
  • 276 Seiten
("l Hans-Georg Soeffner Alltagsverstand und Wissenschaft - Anmerkungen zu einern alltag­ lichen M~verstandnis - . . . . . . . . .... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

("l Hans-Georg Soeffner Alltagsverstand und Wissenschaft - Anmerkungen zu einern alltag­ lichen M~verstandnis - . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 . . . . . . (t. . ) Heinz Moser Zur rnethodologischen Problernatik der Aktionsforschung . . . . . . 51 (. ,\) Eckard Konig Methodenproblerne der Handlungsforschung - Zur Diskussion urn die Handlungsforschung - . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 . . . . . (If-J Ulrich Oevermann / Tilman Allert / Elisabeth Konau / Jiirgen Krambeck Die Methodologie einer "objektiven Herrneneutik" . . . . . . . . . . . 95 (. :;1 Ute Volmerg Validitat im interpretativen Paradigma - Dargestellt an der K- struktion qualitativer Erhebungsverfahren - . . . . . . . . . . . . . . . 124 (c,) Peter Zedler Empirische Hermeneutik. Eine Problemskizze . . . . . . . . . . . . . . 144 (. ~) Bernhard Treiber / Norbert Groeben Vorarbeiten zu einer Reflexiven Sozialtechnologie - Die Integration von dialog-konsenstheoretischern Wahrheits-sowie Falsifikatio- kriterium am Beispiel subjektiver Theorien von Lehrern . . . . . . . . 163 t' , Hagen Kordes Der Obergang von quantitativer zu qualitativer Sozialforschung - Am Beispiel des Verhaltnisses zwischen Test und padagogischer Diagnostik -. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 (q) Stefan A. Musto Die Sozialforschung verandert ihren Gegenstand - Einige Imp- kationen fUr Theorie und Praxis -. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 250 5 Einleitung Seit der zweiten Halfte der 70er Jahre haben sich die Schwerpunkte der theoretischen, methodischen und methodologischen Diskussion in den Erziehungs-und Sozialwissenschaften gewandelt. Dominierte in den 60er und friihen 70er Jahren die Auseinandersetzung mit gesellschafts­ kritischen Ansatzen und einer an der Analyse von Wirkungszusammen­ hangen orientierten Form empirischer Sozialforschung, so zentriert sich die Auseinandersetzung in den vergangenen J ahren zunehmend urn das, was man in einem weiten Sinne als qualitative Sozialforschung bezeich­ nen kann.



Inhalt

1 Alltagsverstand und Wissenschaft - Anmerkungen zu einem alltäglichen Mißverständnis -.- 2 Zur methodologischen Problematik der Aktionsforschung.- 3 Methodenprobleme der Handlungsforschung - Zur Diskussion um die Handlungsforschung -.- 4 Die Methodologie einer "objektiven Hermeneutik".- 5 Validität im interpretativen Paradigma - Dargestellt an der Konstruktion qualitativer Erhebungsverfahren -.- 6 Empirische Hermeneutik. Eine Problemskizze.- 7 Vorarbeiten zu einer Reflexiven Sozialtechnologie - Die Integration von dialog-konsenstheoretischem Wahrheits- sowie Falsifikationskriterium am Beispiel subjektiver Theorien von Lehrern.- 8 Der Übergang von quantitativer zu qualitativer Sozialforschung - Am Beispiel des Verhältnisses zwischen Test und pädagogischer Diagnostik -.- 9 Die Sozialforschung verändert ihren Gegenstand - Einige Implikationen für Theorie und Praxis -.

Produktinformationen

Titel: Aspekte qualitativer Sozialforschung
Untertitel: Studien zu Aktionsforschung, empirischer Hermeneutik und reflexiver Sozialtechnologie
Schöpfer:
EAN: 9783322924933
ISBN: 978-3-322-92493-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 276
Gewicht: 363g
Größe: H218mm x B144mm x T17mm
Jahr: 2012
Auflage: 1983
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen