Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

heute kommen - morgen bleiben

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
Zunehmende Migration aus unterschiedlichen Regionen der Welt führt auch zu Veränderung von Diskriminierungserfahrungen. Unterschie... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Zunehmende Migration aus unterschiedlichen Regionen der Welt führt auch zu Veränderung von Diskriminierungserfahrungen. Unterschiede zeigen sich aufgrund von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Bildungsstand, MigrantInnengeneration, Einreisezeitpunkt nach Österreich und des rechtlichen Status. Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Untersuchung von Diskriminierung am Arbeitsmarkt mittels einer soziologischen Betrachtung der Entwicklung der letzten fünf Jahrzehnte. Neben den strukturellen und rechtlichen Zugangsbarrieren für MigrantInnen wird auch die aus Einstellungen der Angehörigen der Dominanzkultur resultierende Diskriminierung aufgezeigt sowie aus der Perspektive von MigrantInnen beleuchtet. In der theoretischen Auseinandersetzung mit Diskriminierung wird der politische und geschichtliche Kontext des GastarbeiterInnensystems der heutigen Zuwanderungspolitik gegenübergestellt und vorhandene gesellschaftliche sowie politische Erklärungsmodelle für die Legitimation von Diskriminierung beleuchtet. Dargestellt werden ebenso die Auswirkungen von Benachteiligung und Diskriminierung auf die individuelle, berufliche und soziale Mobilität von MigrantInnen.

Autorentext

Asiye Sel, Mag.phil.: Studium der Soziologie an der Universität Wien. Seit 1991 in den Bereichen der sozialen Arbeit, Migration und Integration tätig. Seit 2008 Referentin in der Arbeiterkammer Wien mit Schwerpunkten Arbeitsmarktpolitik für Frauen, Migrations- und Diversitätspolitik.



Klappentext

Zunehmende Migration aus unterschiedlichen Regionen der Welt führt auch zu Veränderung von Diskriminierungserfahrungen. Unterschiede zeigen sich aufgrund von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Bildungsstand, MigrantInnengeneration, Einreisezeitpunkt nach Österreich und des rechtlichen Status. Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Untersuchung von Diskriminierung am Arbeitsmarkt mittels einer soziologischen Betrachtung der Entwicklung der letzten fünf Jahrzehnte. Neben den strukturellen und rechtlichen Zugangsbarrieren für MigrantInnen wird auch die aus Einstellungen der Angehörigen der Dominanzkultur resultierende Diskriminierung aufgezeigt sowie aus der Perspektive von MigrantInnen beleuchtet. In der theoretischen Auseinandersetzung mit Diskriminierung wird der politische und geschichtliche Kontext des GastarbeiterInnensystems der heutigen Zuwanderungspolitik gegenübergestellt und vorhandene gesellschaftliche sowie politische Erklärungsmodelle für die Legitimation von Diskriminierung beleuchtet. Dargestellt werden ebenso die Auswirkungen von Benachteiligung und Diskriminierung auf die individuelle, berufliche und soziale Mobilität von MigrantInnen.

Produktinformationen

Titel: heute kommen - morgen bleiben
Untertitel: Wandel von Diskriminierungserfahrungen in der Arbeitswelt der MigrantInnen
Autor:
EAN: 9783639842708
ISBN: 978-3-639-84270-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 174g
Größe: H223mm x B154mm x T12mm
Jahr: 2016
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen