Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zurückschreiben in der modernen Belletristik

  • Kartonierter Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch zollt modernen und zeitgenössischen Romanen, sowohl in englischer als auch in arabischer Sprache, gebührenden Respekt.... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch zollt modernen und zeitgenössischen Romanen, sowohl in englischer als auch in arabischer Sprache, gebührenden Respekt. Es untersucht, wie einige Schriftsteller inhaftiert, unterdrückt und manchmal von Despoten vergewaltigt werden, entweder innerhalb oder außerhalb der Gefängnisse. Sie untersucht auch Radwa Ashour's Atyaf/Specters als ägyptischen Campus-Roman und untersucht, inwieweit die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen das akademische Leben negativ beeinflusst haben. Darüber hinaus wird die Assimilation in Michael Ondaatjes Der englische Patient (1992) als eine Reise zur Selbstfindung diskutiert. Einige der Romane von Margaret Atwood werden aus einer postkolonialen Perspektive beleuchtet. Leila Aboullas Minarett schließlich dekonstruiert Stereotypen über Religion bzw. den Mashriq (Osten).

Autorentext

Doktor Ashraf Ibragim Zidan qwlqetsq prepodawatelem anglijskoj literatury w Uniwersitete Port-Saida. Opublikowal tri knigi na arabskom qzyke pod nazwaniem "Postkolonial'naq fantastika", "Kanadskij roman": Chast' I" i "Margaret Jetwud": Chast' II". Neopublikowannaq doktorskaq dissertaciq nazywaetsq "Akademicheskie nauki i roman".

Produktinformationen

Titel: Zurückschreiben in der modernen Belletristik
Untertitel: Eine postkoloniale Studie
Autor:
EAN: 9786200859754
ISBN: 978-620-0-85975-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 316g
Größe: H220mm x B150mm x T12mm
Jahr: 2020