50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Weder Krieg noch Frieden im Südkaukasus

  • Kartonierter Einband
  • 223 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der eingefrorene Bergkarabach-Konflikt ist einer der längsten ethno-territorialen Streite im postsowjetischen Raum. Der Autor betr... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der eingefrorene Bergkarabach-Konflikt ist einer der längsten ethno-territorialen Streite im postsowjetischen Raum. Der Autor betrachtet diesen Konflikt im Südkaukasus in seiner Entstehung und Dynamik. Dabei analysiert er die Hintergründe, die direkten Konfliktparteien, die wichtigsten externen Akteure sowie deren Interaktionen und die jüngsten Entwicklungen.

Der "eingefrorene" Bergkarabach-Konflikt ist einer der längsten ethno-territorialen Streite im postsowjetischen Raum. Nicht nur daran wird die besondere Schwierigkeit des Problems erkennbar, es drängt sich auch die Frage auf, warum eine Konfliktregulierung für Bergkarabach nicht gelingt. Zur Beantwortung dieser Frage sind die historischen Hintergründe, die beteiligten Akteure sowie die aktuellen Entwicklungen um den Konflikt genauer zu betrachten. Diesen Aspekten widmet sich diese Einführung in die Thematik. Dabei legt sie die Genese des Konfliktes und darauf aufbauend die Ziele und Interessen sowie konkreten Politiken der involvierten Akteure dar. Auch werden die politischen Entwicklungen rund um den Konflikt in der Nachkriegsphase untersucht, um so in einer systematischen Konfliktanalyse das Bild zu vervollständigen. Als Fazit wird nicht nur auf die historische Komplexität des Konfliktes hingewiesen, sondern auch darauf, wie kompliziert dabei die Akteurskonstellation und deren aktuelle Interessenlage sind.

Klappentext

Der "eingefrorene" Bergkarabach-Konflikt ist einer der längsten ethno-territorialen Streite im postsowjetischen Raum. Nicht nur daran wird die besondere Schwierigkeit des Problems erkennbar, es drängt sich auch die Frage auf, warum eine Konfliktregulierung für Bergkarabach nicht gelingt. Zur Beantwortung dieser Frage sind die historischen Hintergründe, die beteiligten Akteure sowie die aktuellen Entwicklungen um den Konflikt genauer zu betrachten. Diesen Aspekten widmet sich diese Einführung in die Thematik. Dabei legt sie die Genese des Konfliktes und darauf aufbauend die Ziele und Interessen sowie konkreten Politiken der involvierten Akteure dar. Auch werden die politischen Entwicklungen rund um den Konflikt in der Nachkriegsphase untersucht, um so in einer systematischen Konfliktanalyse das Bild zu vervollständigen. Als Fazit wird nicht nur auf die historische Komplexität des Konfliktes hingewiesen, sondern auch darauf, wie kompliziert dabei die Akteurskonstellation und deren aktuelle Interessenlage sind.

Produktinformationen

Titel: Weder Krieg noch Frieden im Südkaukasus
Untertitel: Hintergründe, Akteure, Entwicklungen zum Bergkarabach-Konflikt
Autor:
EAN: 9783848713967
ISBN: 978-3-8487-1396-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 223
Gewicht: 343g
Größe: H227mm x B154mm x T22mm
Veröffentlichung: 23.04.2014
Jahr: 2014