Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zelle

  • Fester Einband
  • 212 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Gefangen hinter einem roten VorhangAm 27. Februar 1975 wurde der Westberliner CDU-Politiker Peter Lorenz von der Bewegung 2. Juni ... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Gefangen hinter einem roten Vorhang

Am 27. Februar 1975 wurde der Westberliner CDU-Politiker Peter Lorenz von der Bewegung 2. Juni entführt. Gibt man heute die Schlüsselbegriffe in eine Internet-Suchmaschine ein, erscheint nur ein Foto, das (noch) im kollektiven Bildgedächtnis verankert ist. Es zeigt Peter Lorenz auf einem mehrfach reproduzierten, unscharfen Foto als Opfer in seiner Zelle. Versteckt im Archiv aber hat ein bisher unbekanntes Konvolut aus circa 3000 Negativen die Zeit überdauert. Sie entstanden im Rahmen der Ermittlungen des Berliner Staatsschutzes, darunter auch die Dokumentation eines minutiösen Reenactments der Polizei aus den Originalbaustoffen des Kellerraums. Im Gegensatz zu den Ereignissen im Deutschen Herbst 1977 ging diese Entführung unblutig zu Ende. In seiner künstlerischen Arbeit setzt Arwed Messmer die Archivmaterialien durch eine Reihe von Entscheidungen über Material, Größe, Ausschnitt und Platzierung zueinander in Beziehung, erschließt sie so erstmalig visuell und verknüpft sie in seiner nicht linearen Erzählung mit eigenen Fotos. Ausstellung: Museum Folkwang, Essen 9.6.-3.9.2017

Autorentext
On February 27, 1975, Peter Lorenz, a Christian Democratic politician in West Berlin, was abducted by the Bewegung 2. Juni (June 2 Movement). Today, when one enters key terms into an Internet search engine only one image appears that is (still) embedded in collective visual memory. It features Peter Lorenz in a photograph reproduced many times as a victim in his cell. However, a body of about three thousand negatives has survived, hidden in an archive. They were produced within the scope of investigations by Berlin's state security and also include the documentation of a meticulous reenactment by the police featuring the original materials used to build the basement space. Unlike the events that took place during Germany's fall of terror in 1977, this abduction ended without bloodshed. In his artistic work, Arwed Messmer places the images in a relationship to one another through a series of decisions concerning material, size, detail, and placement. In doing so he makes them accessible visually and links them with his own photographs in a nonlinear narrative. Exhibition: Museum Folkwang, Essen 9.6.-3.9.2017 Am 27. Februar 1975 wurde der Westberliner CDU-Politiker Peter Lorenz von der Bewegung 2. Juni entführt. Gibt man heute die Schlüsselbegriffe in eine Internet-Suchmaschine ein, erscheint nur ein Foto, das (noch) im kollektiven Bildgedächtnis verankert ist. Es zeigt Peter Lorenz auf einem mehrfach reproduzierten, unscharfen Foto als Opfer in seiner Zelle. Versteckt im Archiv aber hat ein bisher unbekanntes Konvolut aus circa 3000 Negativen die Zeit überdauert. Sie entstanden im Rahmen der Ermittlungen des Berliner Staatsschutzes, darunter auch die Dokumentation eines minutiösen Reenactments der Polizei aus den Originalbaustoffen des Kellerraums. Im Gegensatz zu den Ereignissen im Deutschen Herbst 1977 ging diese Entführung unblutig zu Ende. In seiner künstlerischen Arbeit setzt Arwed Messmer die Archivmaterialien durch eine Reihe von Entscheidungen über Material, Größe, Ausschnitt und Platzierung zueinander in Beziehung, erschließt sie so erstmalig visuell und verknüpft sie in seiner nicht linearen Erzählung mit eigenen Fotos. Ausstellung: Museum Folkwang, Essen 9.6.-3.9.2017

Produktinformationen

Titel: Zelle
Autor:
EAN: 9783775741859
ISBN: 978-3-7757-4185-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hatje Cantz Verlag GmbH
Genre: Fotokunst
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 1371g
Größe: H347mm x B253mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.11.2016
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel