Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wartungsarbeiten Intrum DE Weitere Informationen

Infolge Wartungsarbeiten ist die Zahlungsoption «Rechnung» zur Zeit nicht verfügbar. Wir bitten Sie um Verständnis.

schliessen

Über die Freiheit des menschlichen Willens / Über die Grundlage der Moral

  • Fester Einband
  • 347 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Ich kann tun, was ich will aber kann ich auch wollen, was ich will? Und worin kann dann überhaupt noch moralisches Handeln bestehe... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Ich kann tun, was ich will aber kann ich auch wollen, was ich will? Und worin kann dann überhaupt noch moralisches Handeln bestehen? In seinen beiden Preisschriften rüttelt Schopenhauer an den Grundfesten des menschlichen Selbstbewusstseins. Seine Überlegungen haben bis heute nichts an Aktualität eingebüßt.

Woraus erwächst die Gerechtigkeit in einer Wirklichkeit des Unrechts? Welche Verpflichtungen besitzt die menschliche Spezies gegenüber anderen Lebensformen? Und worauf können sich meine Handlungen noch gründen, wenn die Vernunft keine moralische Instanz mehr darstellt? Schopenhauer verlässt das Reich der Sitten und Gewissheiten und sucht Antworten in einer gefährlichen, einer ungeheuren Welt. Indem seine beiden Preisschriften "Über die Freiheit des menschlichen Willens" und "Über die Grundlage der Moral", 1841 erstmals veröffentlicht, dem Menschen die volle Einsicht in die Motive seines Handelns entziehen, brechen sie nicht nur mit der philosophischen Tradition, sondern bereiten auch den Boden für ein ethisches Denken jenseits der Souveränität des Einzelnen. Insofern müssen Schopenhauers "Grundprobleme der Ethik" zu den radikalsten Texten des 19. Jahrhunderts gezählt werden, die an Aktualität nichts eingebüßt haben. Den notwendigen Hintergrund zum Verständnis der Texte liefert Philipp Theisohn in seiner ausführlichen Einleitung; mit Anmerkungen und einem weiterführenden Literaturverzeichnis.

Autorentext
Philipp Theisohn, Jahrgang 1974, ist SNF-Förderprofessor für Literaturwissenschaft an der Universität Zürich. Zahlreiche Publikationen zur deutschen und europäischen Literaturgeschichte vom 13. bis zum 21. Jahrhundert, insbesondere zum literarischen Zukunftswissen, zur Vorstellung des literarischen Eigentums und zur jüdischen Kulturpoetik.

Produktinformationen

Titel: Über die Freiheit des menschlichen Willens / Über die Grundlage der Moral
Untertitel: Die beiden Grundprobleme der Ethik
Autor:
Editor:
EAN: 9783520118011
ISBN: 978-3-520-11801-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Kröner A.
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 347
Gewicht: 353g
Größe: H179mm x B115mm x T26mm
Veröffentlichung: 20.12.2013
Jahr: 2013
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen