Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Weitere Informationen zu den Filialabholungen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Über den Tod

  • Kartonierter Einband
  • 106 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Gegensatz zum Tier, das den Tod erst im Sterben kennenlernt, trägt der Mensch die Gewissheit seines Todes stets mit sich herum.... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Im Gegensatz zum Tier, das den Tod erst im Sterben kennenlernt, trägt der Mensch die Gewissheit seines Todes stets mit sich herum. Der Tod steht unausweichlich im Hintergrund und kann jeden Augenblick herantreten. Arthur Schopenhauer, der Meisterdenker des Pessimismus, ist gleichwohl der Überzeugung, dass der "Kern unseres Wesens" im Tod unversehrt bleibt. Vom Tod betroffen ist das individuelle Bewusstsein. Doch dieses ist ohnehin nur Schein. "Wir werden im Augenblicke des Sterbens inne, dass eine bloße Täuschung unser Dasein auf unsere Person beschränkt hatte."


Autorentext

Schopenhauer



Zusammenfassung

Im Gegensatz zum Tier, das den Tod erst im Sterben kennenlernt, trägt der Mensch die Gewissheit seines Todes stets mit sich herum. Der Tod steht unausweichlich im Hintergrund und kann jeden Augenblick herantreten. Arthur Schopenhauer, der Meisterdenker des Pessimismus, ist gleichwohl der Überzeugung, dass der „Kern unseres Wesens“ im Tod unversehrt bleibt. Vom Tod betroffen ist das individuelle Bewusstsein. Doch dieses ist ohnehin nur Schein. „Wir werden im Augenblicke des Sterbens inne, dass eine bloße Täuschung unser Dasein auf unsere Person beschränkt hatte.“



Inhalt

Einleitung
Heißt Philosophieren sterben lernen? - Das Leben ein Kampf - Über die Todesfurcht - Raum und Zeit - Zur Definition des Todes


Aus: Ueber den Tod und sein Verhältniß zur Unzerstörbarkeit unsers Wesens an sich


Aus: Zur Lehre von der Unzerstörbarkeit unseres wahren Wesens durch den Tod


Anthologie
Tod und Philosophie - Bewusstsein - Intellekt - Notwendigkeit des Todes - Zeugung - Geburt - Jugend und Alter - Ich und die Andern - Schlaf - Sünde und Schuld - Todesfurcht - Der gute Tod - Sterben - Fortdauer nach dem Tode - Stichworte zum Tod



Anmerkungen zur Einleitung
Anmerkungen zum Text
Abgekürzt zitierte Werke

Produktinformationen

Titel: Über den Tod
Untertitel: Gedanken und Einsichten über letzte Dinge
Editor:
Autor:
EAN: 9783406605673
ISBN: 978-3-406-60567-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Beck, C H
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 106
Gewicht: 118g
Größe: H192mm x B123mm x T10mm
Veröffentlichung: 30.08.2010
Jahr: 2010
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Beck'sche Reihe"