Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Traumnovelle/Leutnant Gustl

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In seiner 1926 veröffentlichten "Traumnovelle" schildert Arthur Schnitzler die surrealen Erlebnisse des Arztes Fridolin während ei... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In seiner 1926 veröffentlichten "Traumnovelle" schildert Arthur Schnitzler die surrealen Erlebnisse des Arztes Fridolin während einer Nacht und dem darauffolgenden Tag: Nach einem Streit mit seiner jungen Frau streift Fridolin ziellos durch Wien. In einem Nachtcafé trifft er einen Studienfreund, der sich als Pianist bei geheimnisvollen Orgien in abgelegenen Villen durchschlägt. Er verschafft Fridolin Zugang zu einer solchen Orgie, ein ebenso erotisches wie bedrohliches Erlebnis, dem Fridolin nur mit Mühe entkommt. Am nächsten Tag aber kann er dem Wunsch nicht widerstehen, die Villa ausfindig zu machen ... "Leutnant Gustl" erschien 1901 und ist nahezu komplett als innerer Monolog gestaltet, damals eine radikale Neuerung in der deutschsprachigen Literatur: Gustl gerät in einen Streit mit einem Bäcker und wird von dem physisch überlegenen Kontrahenten gedemütigt. Getreu dem militärischen Ehrenkodex beschließt der junge Leutnant, sich deswegen am nächsten Morgen zu erschießen. Auf einer Parkbank sitzend lässt er sein Leben nochmals Revue passieren.

Klappentext

In seiner 1926 veröffentlichten »Traumnovelle« schildert Arthur Schnitzler die surrealen Erlebnisse des Arztes Fridolin während einer Nacht und dem darauffolgenden Tag: Nach einem Streit mit seiner jungen Frau streift Fridolin ziellos durch Wien. In einem Nachtcafé trifft er einen Studienfreund, der sich als Pianist bei geheimnisvollen Orgien in abgelegenen Villen durchschlägt. Er verschafft Fridolin Zugang zu einer solchen Orgie, ein ebenso erotisches wie bedrohliches Erlebnis, dem Fridolin nur mit Mühe entkommt. Am nächsten Tag aber kann er dem Wunsch nicht widerstehen, die Villa ausfindig zu machen ... »Leutnant Gustl« erschien 1901 und ist nahezu komplett als innerer Monolog gestaltet, damals eine radikale Neuerung in der deutschsprachigen Literatur: Gustl gerät in einen Streit mit einem Bäcker und wird von dem physisch überlegenen Kontrahenten gedemütigt. Getreu dem militärischen Ehrenkodex beschließt der junge Leutnant, sich deswegen am nächsten Morgen zu erschießen. Auf einer Parkbank sitzend lässt er sein Leben nochmals Revue passieren.

Produktinformationen

Titel: Traumnovelle/Leutnant Gustl
Autor:
EAN: 9783959091329
ISBN: 978-3-95909-132-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Europäischer Literaturvlg
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 138g
Größe: H200mm x B128mm x T15mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel