Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fräulein Else

  • Fester Einband
  • 80 Seiten
Die neunzehnjährige Else gerät während ihres Urlaubs in Italien in ein moralisches Dilemma: Ihre Mutter bittet um Geld, um die Sch... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die neunzehnjährige Else gerät während ihres Urlaubs in Italien in ein moralisches Dilemma: Ihre Mutter bittet um Geld, um die Schulden des Vaters zu tilgen und Else soll den wohlhabenden Kunsthändler Herrn von Dorsday um das benötigte Darlehen ersuchen. Dieser willigt unter einer Bedingungen ein: Er will Else nackt betrachten. Dieser Konflikt droht sie innerlich zu zerreißen: Soll sie der ungeheuerlichen Bitte des Herrn von Dorsday nachkommen und sich prostituieren, um so die Schulden ihres Vaters zu tilgen, oder soll sie sich treu bleiben und weiter nach selbstbestimmter Weiblichkeit und Autonomie streben... Der österreichische Erzähler und Dramatiker Arthur Schnitzler (1862-1931) gehört zu den bedeutendsten Vertretern der Wiener Moderne. Mit seinem Werk "Lieutenant Gustl", das er wie auch "Fräulein Else" im inneren Monolog verfasst hat, schuf er eine neue Erzählform in der deutschsprachigen Literaturgeschichte.

Autorentext
Arthur Schnitzler, geb. 15.5.1862 in Wien, versuchte bereits als Neunzehnjähriger seine ersten Dramen zu schreiben. Nach dem Studium der Medizin war er Assistenzarzt an der Allgemeinen Poliklinik und dann praktischer Arzt in Wien, bis er sich mehr und mehr seinen literarischen Arbeiten widmete. 1886 erscheinen die ersten Veröffentlichungen in Zeitungen, 1895 das erste Buch. Bei Arthur Schnitzler bildet stets der einzelne Mensch den Mittelpunkt seiner durchweg im Wien der Jahrhundertwende angesiedelten Stoffe. Er starb am 21.10.1931 als einer der bedeutendsten österreichischen Erzähler und Dramatiker der Gegenwart in Wien.

Klappentext

Die neunzehnjährige Else gerät während ihres Urlaubs in Italien in ein moralisches Dilemma: Ihre Mutter bittet um Geld, um die Schulden des Vaters zu tilgen und Else soll den wohlhabenden Kunsthändler Herrn von Dorsday um das benötigte Darlehen ersuchen. Dieser willigt unter einer Bedingungen ein: Er will Else nackt betrachten. Dieser Konflikt droht sie innerlich zu zerreißen: Soll sie der ungeheuerlichen Bitte des Herrn von Dorsday nachkommen und sich prostituieren, um so die Schulden ihres Vaters zu tilgen, oder soll sie sich treu bleiben und weiter nach selbstbestimmter Weiblichkeit und Autonomie streben... Der österreichische Erzähler und Dramatiker Arthur Schnitzler (1862-1931) gehört zu den bedeutendsten Vertretern der Wiener Moderne. Mit seinem Werk "Lieutenant Gustl", das er wie auch "Fräulein Else" im inneren Monolog verfasst hat, schuf er eine neue Erzählform in der deutschsprachigen Literaturgeschichte.

Produktinformationen

Titel: Fräulein Else
Autor:
EAN: 9783958552463
ISBN: 978-3-95855-246-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: fabula Verlag Hamburg
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 174g
Größe: H190mm x B120mm x T10mm
Jahr: 2015
Auflage: bearb. Aufl.