Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fokus

  • Fester Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Illustrationen fangen den Stil und die Eleganz der 1940er kongenial ein. Enstanden in der Technik der "Verlorenen Form&qu... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Die Illustrationen fangen den Stil und die Eleganz der 1940er kongenial ein. Enstanden in der Technik der "Verlorenen Form": Die Die Holzschnitte wurden dabei ausschließlich aus einer Platte geschnitten. Die entstandenen Bilder werden durch konsequent reduzierte Formen und die sehr bewusst ausgewählten Farben und Mischtöne bestimmt. Gedruckt wurde mit bis zu 25 Farben

New York, kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Lawrence Newman ist Personalchef einer angesehenen Firma. Es war seine Idee, die Stenotypistinnen im Großraumbüro zu überwachen, nur durch eine Glaswand von ihnen getrennt. Als sein Arzt ihm jedoch eine Brille verordnet, beginnt sein Leidensweg. Denn plötzlich wirkt er in den Augen seiner Mitmenschen irgendwie "jüdisch". Die Firma versetzt ihn auf einen untergeordneten Posten und treibt ihn schlussendlich zur Kündigung. Doch auch in seiner Nachbarschaft sieht er sich zunehmend Anfeindungen ausgesetzt. Die Brille, Symbol seines beruflichen und gesellschaftlichen Abstiegs, beginnt ihm nun die Augen zu öffnen. Franziska Neubert zeigt in ihren Holzschnitte ohne zu verurteilen oder gar zu beeinflussen. Die Illustrationen fangen den Stil und die Eleganz der Zeit kongenial ein. Sie hat dabei in der Technik der "Verlorenen Form" gearbeitet: Die Die Holzschnitte wurden dabei ausschließlich aus einer Platte geschnitten. Die entstandenen Bilder werden durch konsequent reduzierte Formen und die sehr bewusst ausgewählten Farben und Mischtöne bestimmt. Die Verschiebung der Bildmitte, die Vergrößerungen von einzelnen Gegenständen und absichtlich gewählte eigenwillige Bildkompositionen und -perspektiven dienen als stilistische Mittel.

Autorentext

Arthur Miller wurde 1915 in New York City geboren. Sein erstes Theaterstück schrieb er 1936. Der Tod eines Handlungsreisenden brachte ihm 1949 Weltruhm ein. Es folgten das von allen seinen Stücken meistgespielte Hexenjagd und weitere Dramen. Für sein umfangreiches literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet. Arthur Miller starb 2005.



Klappentext

New York, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Lawrence Newman ist Personalchef. Es war seine Idee, die Stenotypistinnen im Großraumbüro zu überwachen. Als sein Arzt ihm jedoch eine Brille verordnet, beginnt sein Leidensweg. Denn plötzlich wirkt er in den Augen seiner Mitmenschen irgendwie »jüdisch«. Die Firma versetzt ihn auf einen untergeordneten Posten, treibt ihn schlussendlich zur Kündigung. Und auch in seiner Nachbarschaft sieht er sich zunehmend Anfeindungen ausgesetzt. Die Brille, Symbol seines beruflichen und gesellschaftlichen Abstiegs, beginnt ihm nun die Augen zu öffnen. Vor dem Hintergrund der schrecklichen Wirkmacht optischer Stereotype will Franziska Neubert mit ihren Holzschnitten dazu anregen, sich kein Bild des Protagonisten zu machen. Reduzierte Formen und bewusst ausgewählte Farben und Mischtöne bestimmen ihre Grafiken. Die Verschiebung der Bildmitte, die Vergrößerungen einzelner Gegenstände und die eigenwilligen Bildkompositionen dienen als stilistische Mittel. Dadurch rückt das scheinbar Normale und Konforme in den Blickpunkt, das bei Miller zum unheimlichen Bodensatz gerät.

Produktinformationen

Titel: Fokus
Autor:
Illustrator:
Editor:
Übersetzer:
EAN: 9783864060823
ISBN: 978-3-86406-082-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Edition Buechergilde GmbH
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 711g
Größe: H236mm x B166mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.11.2017
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel