Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arthur Honegger

  • Paperback
  • 100 Seiten
Arthur Honegger (1892-1955) zählt unzweifelhaft zu den Komponisten des 20. Jahrhunderts, deren Namen zwar weitläufig bekannt sind,... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Die Auslieferung kann sich um einige Tage verzögern.

Beschreibung

Arthur Honegger (1892-1955) zählt unzweifelhaft zu den Komponisten des 20. Jahrhunderts, deren Namen zwar weitläufig bekannt sind, deren Werke aber weit weniger oft aufgeführt werden, als gemeinhin angenommen wird. Er komponierte etwa 200 Werke, die ihn neben Darius Milhaud als bedeutendsten Vertreter der »Groupe des Six« ausweisen. Zu den Kompositionen Honeggers, die noch im heutigen Musikbetrieb ihren Platz haben, dürften das Chorwerk »Le Roi David« und »Pacific 2.3.1.« - als Paradestück der Programmmusik - gehören. Davon wird in diesem Band allerdings nicht die Rede sein. Vielmehr fassen die Autoren Honegger als Sinfoniker ins Auge. Dabei bildet die »Symphonie Liturgique«, Honeggers dritte Sinfonie, einen besonderen Schwerpunkt. 1946 wurde sie als Auftragswerk der schweizerischen Stiftung »Pro Helvetia« in Zürich uraufgeführt. Zur Diskussion stehen darüber hinaus Vokalwerke Honeggers, vor allem das dramatische Oratorium »Jeanne d'Arc au bûcher«, das 1934/35 in Zusammenarbeit mit Paul Claudel entstanden ist, und nicht zuletzt die Ästhetik des Komponisten. Die pessimistische Perspektive, die beispielsweise sein Buch »Je suis compositeur« von 1951 beherrscht, scheint von seiner eigenen Musik nicht uneingeschränkt geteilt zu werden.

Inhalt

- Vorwort - Peter Revers: "Die Musik stirbt nicht an Blutarmut, sondern an Blutüberfluß". Aspekte des Musikdenkens und Musikschaffens Arthur Honeggers - Ulrich Konrad: Die "Symphonie liturgique" von Arthur Honegger und die Tradition der Sinfonie um 1945 - Ulrich Tadday: "Ziemlich unabhängig von herkömmlicher Ästhetik". Arthur Honeggers "Symphonie liturgique" und Sinfonie "Deliciae Basilienses" zwischen Innovation und Affirmation - Hans Jörg Jans: Der wilde Arthur Honegger. Eine Studie zur Bedeutung des "Archaischen" im ersten Schaffensjahrzent des Komponisten - Huguette Calmel: Paul Claudel und Arthur Honegger. Die Begegnung und die Zusammenarbeit - Ivana Rentsch: "L'opéra est fini". Arthur Honeggers "Nicolas de Flue" und die ethische Erneuerung des Musiktheaters - Abstracts - Bibliografische Hinweise - Zeittafel - Autorinnen und Autoren

Produktinformationen

Titel: Arthur Honegger
Editor:
EAN: 9783883778556
ISBN: 978-3-88377-855-6
Format: Paperback
Herausgeber: Edition Text + Kritik
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 194g
Größe: H232mm x B149mm x T14mm
Veröffentlichung: 01.01.2007
Jahr: 2007
Auflage: 1. Aufl. 2007