Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Europäische Menschenrechtskonvention und die Schweiz

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) wurde 1950 als Reaktion auf die Untaten gesch... Weiterlesen
20%
20.00 CHF 16.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) wurde 1950 als Reaktion auf die Untaten geschaffen, die während des Zweiten Weltkriegs und schon vorher in Diktaturstaaten begangen worden waren. Sie gilt in der Schweiz seit 1974 und hat seither einen festen Platz in unserer Rechtsordnung gewonnen. In der vorliegenden Schrift wird gezeigt, dass sie nicht bloss ein internationaler Vertragstext ist, an den sich die beteiligten Staaten halten können oder nicht. Wer in einem von der Konvention verbürgten Recht verletzt ist, kann sich beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg beschweren, wenn er bei den nationalen Behörden nicht zum Ziel kam. Die Urteile des Gerichtshofs sind für die der Konvention angeschlossenen Staaten verbindlich. Die Menschen- und Freiheitsrechte, die zu einem guten Teil auch in der Bundesverfassung gewährleistet sind, haben durch die EMRK einen verstärkten, wirksamen Schutz erhalten.

Produktinformationen

Titel: Die Europäische Menschenrechtskonvention und die Schweiz
Autor:
EAN: 9783727217449
ISBN: 978-3-7272-1744-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Stämpfli Verlag
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 114g
Größe: H181mm x B117mm x T7mm
Jahr: 2008