Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Die Christusmythe

  • Kartonierter Einband
  • 292 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Christian Heinrich Arthur Drews ( 1865 - 1935 ) war ein deutscher Philosoph, Schriftsteller und wichtiger Vertreter des deutschen... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Klappentext

Christian Heinrich Arthur Drews ( 1865 - 1935 ) war ein deutscher Philosoph, Schriftsteller und wichtiger Vertreter des deutschen Monismus.
Während seiner Laufbahn schrieb er über die Geschichte der Philosophie, Religionen und Mythologie. Er provoziert oft Streit wegen seiner unorthodoxen Ideen über Religion und teilweise wegen seiner Angriffe auf Nietzsche und seiner leidenschaftlichen Unterstützung von Wagner.

Drews gehört zu den bekanntesten deutschen Bestreitern der Existenz eines historischen Jesus. Sein vorliegendes Werk gab Anlass zu heftigen öffentlichen Diskussionen. Der Buchtitel Christusmythe wurde zum Schlagwort für die gesamte Debatte.
Mit seinem Werk, das heute weithin in Vergessenheit geraten ist, wollte Drews zeigen, dass alles an den Neuen Testament-Darstellungen Jesu mythisch sei, so dass man keine historische Person dahinter annehmen müsse. Er behauptete ähnliche mythische Motive in vielen anderen Kulten und Religionen gefunden zu haben, die er auf einen alten Sonnenkult zurückführte. Er erklärte alle außerchristlichen Belege für Jesu Existenz für wertlos und alle Paulusbriefe für unecht. Er warf der liberalen Theologie als "fundamentalen Irrtum" vor, die christliche Kirche habe mit dem historischen Jesus begonnen. Jedoch sei es "einseitig", "Christus für das bloße Spiegelbild der christlichen Gemeinde und ihrer Erfahrungen auszugeben". Drews behauptete stattdessen einen vorchristlichen Jesuskult im hellenisierten Judentum. (Quelle: Wikipedia)

Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1910.

Produktinformationen

Titel: Die Christusmythe
Autor:
EAN: 9783961671885
ISBN: 978-3-96167-188-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Classic-Library
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 427g
Größe: H210mm x B148mm x T20mm
Jahr: 2019