Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Grundbuchsachen in der gerichtlichen Praxis

  • Kartonierter Einband
  • 728 Seiten
Inhalt Erster Abschnitt. Die Verfassung der Grundbuchämter.- 1. Vorbemerkung.- 2. Die Grundbuchbeamten, ihre sachliche Zuständigke... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Inhalt

Erster Abschnitt. Die Verfassung der Grundbuchämter.- 1. Vorbemerkung.- 2. Die Grundbuchbeamten, ihre sachliche Zuständigkeit.- 3. Örtliche Zuständigkeit der Grundbuchbeamten.- 4. Ausschließung der Grundbuchbeamten von der grundbuchamtlichen Tätigkeit.- 5. Haftung der Grundbuchbeamten für Versehen.- 6. Ort der Tätigkeit der Grundbuchbeamten. Gerichtstage und Lokaltermine.- 7. Ausschluß der Öffentlichkeit. Sitzungspolizei. Ordnungsstrafen zur Erzwingung von Anordnungen.- 8. Rechtshilfe.- 9. Gerichtssprache. Dolmetscher.- 10. Grunderwerbsteuer. Wertzuwachssteuer.- Zweiter Abschnitt. Die Einrichtung des Grundbuchs.- 11. Die leitenden Grundsätze der Grundbuchverfassung. Publizitäts-, Eintragungs-, Legalität-, Spezialitätsprinzip.- 12. Die alten Grundbücher.- Einrichtung der neuen Grundbücher.- 13. Allgemeines.- 14. Die Aufschrift.- 15. Das Bestandsverzeichnis.- 16. Übereinstimmung zwischen Grundbuch und Kataster.- 17. Die erste Abteilung.- 18. Die zweite Abteilung.- 19. Die dritte Abteilung.- 20. Die Schließung und Umschreibung des Grundbuchs.- 21. Nachträgliche Anlegung von Grundbuchblättern bei bisher nicht eingetragenen Grundstücken.- 22. Die Grundakten. Die Aufbewahrung von Urkunden. Das Handblatt. Das Wohnungsblatt. Das Aktenzeichen.- 23. Einsicht des Grundbuchs und der Grundakten. Abschriften und Auskünfte.- 24. Vom Buchungszwang befreite Grundstücke.- 25. Das Eigentümerverzeichnis.- 26. Das Tagebuch.- Dritter Abschnitt. Die Eintragungen in das Grundbuch.- I. Die allgemeinen Vorschriften.- A. Voraussetzungen der Eintragungen im allgemeinen.- 1. Der Antrag.- 27. Der Antrag als Voraussetzung der Eintragung. Eintragungen von Amts wegen.- 28. Rechtliche Natur des Antrags (Formalakt und materieller Rechtsakt).- 29. Inhalt des Antrags.- 30. Die zur Stellung des Antrags Berechtigten.- 31. Antragsbefugnis Dritter auf Berichtigung des Grundbuchs.- 32. Das Antragsrecht der Notare.- 33. Die Form des Antrags.- 34. Anträge unter Vorbehalt.- 35. Anträge auf eine Mehrheit von Eintragungen.- 36. Anträge auf eine Mehrheit von Eintragungen bezüglich desselben Rechts.- 37. Ablehnung und Beanstandung von Anträgen (Zwischenverfügung).- 38. Eintragung von Vormerkungen und Widersprüchen bei Beanstandung von Anträgen.- 39. Zurücknahme von Anträgen.- 40. Beurkundung des Zeitpunkts des Eingangs der Anträge.- 2. Die Bewilligung.- 41. Vorbemerkung.- 42. Das der Bewilligung zugrunde liegende Konsensprinzip. Materielles und formelles Recht.- 43. Inhalt der Eintragungsbewilligung.- 44. Das Konvaleszenzprinzip bei der Eintragungsbewilligung.- 45. Die Verfügungsbefugnis des Erklärenden bei der Eintragungsbewilligung. Nachträgliche Verfügungsbeschränkungen.- Form der Eintragungsbewilligung.- 46. Übersicht.- 47. a) Eintragungsbewilligungen zur Niederschrift des Grundbuchbeamten.- 48. b) Eintragungsbewilligungen in öffentlichen Urkunden.- 49. c) Eintragungsbewilligungen in öffentlich beglaubigten Urkunden.- 50. d) Eintragungsbewilligungen in Urkunden öffentlicher Behörden.- 51. 3. Das Urteil.- 52. 4. Nachweis anderer Voraussetzungen der Eintragung....- 53. 5. Ersuchen von Behörden.- 6. Vorgängige Eintragung des Berechtigten.- 54. Die vorgängige Eintragung des Berechtigten als Voraussetzung der Grundbucheintragungen.- 55. Ausnahmefälle.- B. Die Eintragung.- 56. Die Eintragungsverfügung.- 57. Bedeutung, Inhalt und Ausführung der Eintragung.- 58. Die Reihenfolge der Eintragungen.- 59. Rangvorbehalt und Rangänderung.- 60. Die Arten der Eintragungen. Unzulässige Eintragungen.- 61. Eintragungen für mehrere gemeinschaftlich.- 62. Benachrichtigung der Beteiligten von der Eintragung.- C. Die Berichtigung des Grundbuchs.- 63. Überblick.- 64. Berichtigung des Grundbuchs im Falle eines Versehens usw. des Grundbuchamts.- 65. Berichtigung des Grundbuchs in anderen Fällen.- 66. D. Das Verfahren des Grundbuchamts in besonderen Fällen.- II. Genehmigungspflichtige Grundbuchgeschäfte.- 67. Vorbemerkung.- 67a. Verkehr mit landwirtschaftlichen Grundstücken.- 67b. Devisenrecht.- 67c. Die Wohnsiedlungsgenehmigung.- 67d. Preisstop.- III. Die besonderen Vorschriften.- A. Eintragungen in die erste Abteilung.- 1. Infolge einer Auflassung.- 68. Begriff und Inhalt der Auflassung.- 69. Anstände, Bedingungen und Stellvertretung bei der Auflassung.- 70. Anwendungsgebiet der Auflassung. Abgrenzung gegen bloße Berichtigung.- 71. Auflassung sämtlicher Grundstücke eines Grundbuchblatts. Das Veräußerungsgeschäft.- 72. Auflassung einzelner von mehreren auf einem Grundbuchblatt eingetragenen Grundstücken.- 73. Auflassung von Trennstücken. Parzellierung. Das Katastermaterial.- 2. Ohne Auflassung.- 74. a) Auf Grund eines Erbscheins, Testaments oder Auszugs aus dem Handelsregister usw.- 75. b) Auf Grund des Ersuchens von Behörden.- B. Eintragungen in die zweite Abteilung.- 76. Übersicht. Unzulässige Eintragungen.- 77. Die Grunddienstbarkeiten.- 78. Der Nießbrauch.- 79. Die beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten, Altenteile und Wohnungsrechte.- 80. Das Vorkaufsrecht.- 81. Die Reallasten.- 82. Die Beschränkung des Verfügungsrechts des Eigentümers.- 83. Die Vormerkungen, insbesondere die der zweiten Abteilung.- C. Eintragungen in die dritte Abteilung.- 84. Übersicht. Vertragshilfe. Währungsreform.- 85. Begriff der Hypothek.- 86. Gegenstand der Belastung.- 87. Begründung der Hypothek infolge Rechtsgeschäfts.- 88. Inhalt der Eintragung wegen der Hypothek.- 89. Der Gläubiger der Hypothek.- 90. Der Geldbetrag der Forderung.- 91. Der Zinssatz der Forderung. Strafprozente. Anfangstag der Verzinsung.- 92. Nebenleistungen außer den Zinsen.- 93. Die Zahlungsbedingungen.- 94. Die Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung.- 95. Die Hypotheken der Kreditanstalten.- 96. Die Amortisationshypotheken.- 97. Die Brief- und Buchhypothek.- 98. Nießbrauch an Hypotheken.- D. Veränderungen der Hypotheken.- 99. Die Abtretung der Briefhypotheken.- 100. Die Abtretung der Buchhypotheken.- 101. Teilabtretungen.- 102. Verpfändung der Hypotheken.- 103. Pfändung und Überweisung der Hypotheken.- 104. Änderung der Zins- und Zahlungsbestimmungen.- 105. Die Umwandlung der Hypotheken und der ihnen zugrunde liegenden Forderungen.- 106. Änderungen der Pfandhaft, insbesondere Entpfändungen.- 107. Eintragung von Widersprüchen bei Hypotheken.- 108. Löschung der Hypothek.- 109. Löschung eines Teils einer Hypothek.- 110. Die Grundschuld.- 111. Die Rentenschuld.- 112. Die Eigentümerhypothek, Löschungsvormerkung 337/.- 113. Die Sicherungshypothek, Übersicht.- 114. Die Sicherungshypothek im engeren Sinne.- 115. Die Höchstbetrags- oder Kautionshypothek.- 116. Die Inhaber- und Orderhypothek.- 117. Die Zwangs- und Arresthypothek.- 118. Die Gesamthypothek.- 119. Die Vormerkungen der dritten Abteilung, Löschungsvormerkung 378/.- 120. Der Hypotheken-, der Grundschuld- und der Rentenschuldbrief.- 121. Hypotheken in ausländischer Währung, wertbeständige Hypotheken, Schweizer Goldhypothek.- Vierter Abschnitt. Die Beschwerde in Grundbuchsachen.- 122. 1. Die Zulässigkeit der Beschwerde.- 123. 2. Das Beschwerdeverfahren.- 124. 3. Die weitere Beschwerde.- Fünfter Abschnitt. Die beurkundende Tätigkeit des Grandbuchamts.- 126. Überblick.- 126. Ausschluß des Grundbuchbeamten von der Beurkundung.- 127. Die Fassung der Urkundsniederschriften im allgemeinen.- 128. Die Anlagen der Niederschrift.- 129. Feststellung der Identität der Beteiligten.- 130. Geschäftsfähigkeit der Beteiligten, Ablehnung von Beurkundungen ungültigen und strafbaren Inhalts.- 131. Beurkundung der Erklärungen Blinder.- 132. Beurkundung der Erklärungen Tauber und Stummer.- 133. Beurkundung der Erklärungen Schreibensunkundiger.- 134. Beurkundung der Erklärungen der der deutschen Sprache nicht Mächtigen.- 135. Urschriften, Ausfertigungen und beglaubigte Abschriften der Niederschriften.- Sechster Abschnitt. Vertretung der Beteiligten im Grundbuchverfahren.- I. Die Bevollmächtigung.- 136. Form und Inhalt der Vollmacht. Sonder- und Generalvollmacht. Vollmacht über den Tod des Machtgebers hinaus.- 137. Vollmacht zur Vornahme von Rechtsgeschäften mit sich selbst. Ver-tretung zweier Beteiligter durch denselben Bevollmächtigten. Unter¬vollmacht.- 138. Vorlegung der Vollmachtsurkunde. Bezugnahme auf andere Akten wegen der Vollmacht.- 139. Vertreter ohne Vollmacht. Verfügung eines Nichtberechtigten.- II. Die gesetzliche Vertretung.- A. Natürliche Personen.- 140. Die elterliche Gewalt. Die Genehmigung des Vormundschaftsgerichts und des Beistandes.- 141. Die Vormundschaft und Pflegschaft. Die Genehmigung des Vormundschaftsgerichts und des Gegenvormundes.- B. Juristische Personen des öffentlichen Rechts. Genehmigung von Aufsichtsbehörden.- 142. Vorbemerkung.- 143. Die Bundesrepublik.- 144. Die Deutschen Länder.- 145. Die Kreise.- 146. Die Gemeinden.- 147. Die evangelische Kirche und die Gliedkirchen.- 148. Die katholische Kirche.- 149. Sonstige Religionsgesellschaften.- 150. Die Schulen.- 151. Sonstige juristische Personen des öffentlichen Rechts.- 152. C. Vereine und Stiftungen.- D. Handelsgesellschaften.- 153. Vorbemerkung.- 154. Nachweis der Vertretungsbefugnis im allgemeinen.- 155. Die offene Handelsgesellschaft. Die stille Gesellschaft. Die Kommanditgesellschaft.- 156. Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung.- 157. Die Aktiengesellschaft und die Kommanditgesellschaft auf Aktien.- 158. Die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.- 159. Prokura und Handlungsvollmacht im Grundbuchverkehr.- Siebenter Abschnitt. Eheliches Güterrecht und Erbrecht im Grundbuchverfahren.- A. Eheliches Güterrecht.- 160. Das eheliche Güterrecht im Grundbuchverfahren.- B. Erbrecht im Grundbuchverfahren.- 161. Legitimation der Erben durch Erbschein und Testament. Zeugnisse gemäß §§ 35ff GBO.- 162. Die Nacherbschaft.- 163. Der Testamentsvollstrecker.- 164. Eintragungen im Falle der Erbauseinandersetzung.- 165. Der Vermächtnisnehmer.- Achter Abschnitt.- 166. Wohnungseigentum und Dauerwohnrecht.- Neunter Abschnitt. Die Tätigkeit des Grundbuchamts in besonderen Fällen.- 167. Die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung.- 168. Das Konkurs-, das gerichtliche Vergleichs- und das Entschuldungsverfahren.- 169. Enteignung.- 170. Anerbenrecht (Höferecht).- 171. Die agrarrechtlichen Auseinandersetzungen, insbesondere das Flurbereinigungsverfahren. Baulandumlegung.- 172. Erbbaurecht.- 173. Heimstätte.- 174. Berg Werkseigentum, bäuerliche Erbleihe, selbständige Gerechtigkeiten. Bahngrundbücher.- Anhang..- I. Gebühren, Armenrecht.- II. Amtliche Grundbuchformular, Anlagen zur Grundbuchverfügung.- III. Verordnung zur Ausführung der Grundbuchordnung.- IV. Grundbuchverfügung.- V. Geschäftsordnung für die Grundbuchämter.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Die Grundbuchsachen in der gerichtlichen Praxis
Autor:
EAN: 9783642862779
ISBN: 978-3-642-86277-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 728
Gewicht: 923g
Größe: H210mm x B148mm x T38mm
Jahr: 2012
Auflage: 9. Aufl. 1957. Softcover reprint of the original 9
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen