50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die ASEAN und Walter Mattlis 'Logic of Regional Integration'

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, Note: 2,... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die letzte WTO Ministerkonferenz in Hong Kong im Dezember 2005 hat ein weiteres mal be wiesen, wie schwierig es ist, sich gemeinsam auf eine Liberalisierung des Welthandels zu einigen. Die anfangs enthusiastisch begonnene sogenannte Doha Entwicklungsrunde hat spürbar an Bewe gung verloren, sogar ihr Scheitern wird für moglich gehalten. Vor diesem Hintergrund muss das neu aufgeflammte Interesse an bilateralen bzw. regionalen Handelsbündnissen gesehen werden. So zum Beispiel Japans Abkehr vom Handelsmultilateralismus hin zum Bilateralismus und vor allem die Wiederentdeckung und Starkung von regionalen Integrationsprojekten wie dem Mercado Comu n del Sur in Südamerika (MERCOSUR), der Asian-Pacific Economic Cooperation (APEC) oder der Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) in den letzten Jahren. Als Vorbild der meisten Integrationsprojekte gilt die Europaische Union (EU). Jedoch gibt es neben der EU als Paradebeispiel für die wirtschaftliche und auch politische Integration viele Negativbeispiele, z. B. die West European Free Trade Zone (WEFT) oder der Andenpakt. Die Frage nach dem Gelingen und Scheitern solcher Integrationsbemühungen beschaftigt seit den 50er Jahren vor allem Polito logen und Wirtschaftswissenschaftler, so dass sich über die Zeit eine Fülle an Theorien und Erkla rungsansatzen angesammelt hat. Dennoch konnten die Theorien die Entwicklungen nicht zufrieden stellend erklaren, sodass Walter Mattli mit seinem Buch The Logic of Regional Integration 1999 die Grundlage für eine Synthese der politik- und wirtschaftswissenschaftlichen Ansatze schuf. Seiner These nach verlauft eine regionales Integrationsprojekt nur erfolgreich, wenn bestimmte Supply und Demand Bedingungen erfüllt sind. In de Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die letzte WTO Ministerkonferenz in Hong Kong im Dezember 2005 hat ein weiteres mal be wiesen, wie schwierig es ist, sich gemeinsam auf eine Liberalisierung des Welthandels zu einigen. Die anfangs enthusiastisch begonnene sogenannte Doha Entwicklungsrunde hat spürbar an Bewe gung verloren, sogar ihr Scheitern wird für moglich gehalten. Vor diesem Hintergrund muss das neu aufgeflammte Interesse an bilateralen bzw. regionalen Handelsbündnissen gesehen werden. So zum Beispiel Japans Abkehr vom Handelsmultilateralismus hin zum Bilateralismus und vor allem die Wiederentdeckung und Starkung von regionalen Integrationsprojekten wie dem Mercado Comu n del Sur in Südamerika (MERCOSUR), der Asian-Pacific Economic Cooperation (APEC) oder der Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) in den letzten Jahren. Als Vorbild der meisten Integrationsprojekte gilt die Europaische Union (EU). Jedoch gibt es neben der EU als Paradebeispiel für die wirtschaftliche und auch politische Integration viele Negativbeispiele, z. B. die West European Free Trade Zone (WEFT) oder der Andenpakt. Die Frage nach dem Gelingen und Scheitern solcher Integrationsbemühungen beschaftigt seit den 50er Jahren vor allem Polito logen und Wirtschaftswissenschaftler, so dass sich über die Zeit eine Fülle an Theorien und Erkla rungsansatzen angesammelt hat. Dennoch konnten die Theorien die Entwicklungen nicht zufrieden stellend erklaren, sodass Walter Mattli mit seinem Buch The Logic of Regional Integration 1999 die Grundlage für eine Synthese der politik- und wirtschaftswissenschaftlichen Ansatze schuf. Seiner These nach verlauft eine regionales Integrationsprojekt nur erfolgreich, wenn bestimmte Supply und Demand Bedingungen erfüllt sind. In der vorliegenden Arbeit mochte ich Mattlis Ansatz am Beispiel der ASEAN nachprüfen und un tersuchen, ob die von ihm genannten Supply/Demand Bedingungen ausreichend für die Erklarung von Integrationsprojekten sind. Dazu mochte ich zuerst einen kurzen historischen Uberblick über regionale Integration liefern und den Ansatz von Mattlis Buch vorstellen. Nach einer kritischen Diskussion und Einordnung in die bestehende Theoriedebatte soll Mattlis Ansatz anhand der ASE AN überprüft werden. Neben der Geschichte der ASEAN werden dazu erst neorealistische und neoinstitutionelle Kooperation- und Integrationstheorien vorgestellt und angewendet, um sie im nachhinein mit Mattlis Ansatz zu vergleichen und kritisch zu würdigen.

Produktinformationen

Titel: Die ASEAN und Walter Mattlis 'Logic of Regional Integration'
Autor:
EAN: 9783640598014
ISBN: 978-3-640-59801-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 66g
Größe: H218mm x B149mm x T2mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen