Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wi moaket mobil!

  • Fester Einband
  • 207 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Wi moaket mobil!", das verkündete am 1. August 1914 der Gemeindebote in der Bauerschaft Rüsfort nahe Gehrde - und so ode... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

quot;Wi moaket mobil!", das verkündete am 1. August 1914 der Gemeindebote in der Bauerschaft Rüsfort nahe Gehrde - und so oder ähnlich erfuhren die Menschen im Osnabrücker Land vom Beginn einer Zeitenwende. Ein Krieg begann, aus dem zahlreiche Männer verwundet, traumatisiert oder gar nicht mehr zurückkehrten. Er änderte auch die Lebensbedingungen in der Heimat. Ernährung und Brennstoffe wurden knapp, die Frauen übernahmen auf den Höfen und in den Betrieben die Männerarbeit, fremde Kriegsgefangene lebten in Lagern, Kinder und Jugendliche wurden zu Sammlungen von Spenden und Rohstoffen herangezogen. Weltgeschichte als regionales Ereignis lebendig erzählt: Anhand vieler Originalquellen schildert das reich illustrierte Buch die Auswirkung des Ersten Weltkriegs auf die Stadt Osnabrück und die ländliche Welt zwischen Artland und Teutoburger Wald.

Autorentext
Arnold Beuke M.A. Geboren 1967 in Badbergen (Artland). Studium: Geschichtswissenschaft und Volkskunde in Gießen und Münster. Leiter des Stadtarchivs Bad Salzuflen. Veröffentlichungen zur Migrationsgeschichte, Regionalgeschichte und Sachkultur in Westfalen und Osnabrück. Buch im Verlag für Regionalgeschichte: Wi moaket mobil! Das Osnabrücker Land im Ersten Weltkrieg, 2015

Zusammenfassung
Eine neue wissenschaftliche Publikation anlässlich 100 Jahre Erster Weltkrieg hat das Kulturbüro des Landkreises Osnabrück herausgegeben. Der Landkreis Osnabrück fühlt sich der Geschichte seiner Region verpflichtet und hat daher die historische Untersuchung der Kriegsauswirkungen 1914 bis 1918 vor Ort in Auftrag gegeben. "Angesichts neuer erschreckender Krisen und militärischer Konfrontationen auf unserem Kontinent erscheint der mahnende Blick auf die fatalen Ereignisse der Vergangenheit dringlicher und aktueller denn je", sagte Volker Theo Eggeling, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport des Landkreises Osnabrück, bei der Buchvorstellung. Historiker befassten sich vielerorts mit den Folgen und Auswirkungen der Kriegsereignisse auf ihre jeweiligen Regionen. Auch im Osnabrücker Land lassen sich dazu eine große Zahl von historischen Quellen und Zeitzeugnissen finden. Im Zusammenwirken mit Institutionen wie dem Niedersächsischen Landesarchiv, Standort Osnabrück und der Universität Osnabrück, aber auch dem Medienzentrum Osnabrück und verschiedenen Heimatvereinen konnte der Autor Arnold Beuke die Dokumentation erstellen. Sie richtet sich vor allem an die junge Generation, der die Aufgabe zuwächst, auch in Zukunft die Verantwortung für Frieden und Verständnis in Europa zu tragen. Das Buch bietet die Möglichkeit einer vertiefenden Auseinandersetzung mit den Geschehnissen um den Ersten Weltkrieg im Osnabrücker Land. Es informiert über den Weg in den Ersten Weltkrieg, Mobilmachung und patriotische Unterstützung, Schüler und Jugendliche im Ersten Weltkrieg, Versorgung der Bevölkerung, Gesichter des Krieges, Frauen an der Heimatfront, Gesundheitswesen und Lazarette, Kriegserlebnisse und Kontakte zur Heimat, Fremdarbeiter und Kriegsgefangene. Neue Osnabrücker Zeitung, 12.10.2015 www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/625547/das-osnabrucker-land-im-ersten-weltkrieg

Leseprobe
Geleitwort des Landrates Dr. Michael Lübbersmann In den Jahren 2014 bis 2018 erinnert sich ganz Europa an den Ersten Weltkrieg, die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Angesichts neuer erschreckender Krisen und militärischer Konfrontationen auf unserem Kontinent erscheint der mahnende Blick auf die fatalen Ereignisse der Vergangenheit dringlicher und aktueller denn je. Historiker befassten sich vielerorts mit den Folgen und Auswirkungen der Kriegsereignisse auf ihre jeweiligen Regionen. Auch im Osnabrücker Land lassen sich dazu eine große Zahl von historischen Quellen und Zeitzeugnissen finden. Der Landkreis Osnabrück fühlt sich der Geschichte seiner Region verpflichtet und hat daher die historische Untersuchung der Auswirkungen des Krieges vor Ort 1914-1918 in Auftrag gegeben. Im Zusammenwirken mit Institutionen wie dem Niedersächsischen Landesarchiv Osnabrück und der Universität Osnabrück, aber auch dem Medienzentrum Osnabrück und verschiedenen Heimatvereinen konnte der Autor Arnold Beuke eine vielseitige und lesenswerte Dokumentation erstellen. Die Ergebnisse der Forschungen werden mit dieser Publikation in unserer kulturhistorischen Schriftenreihe veröffentlicht, die das Forschungsprojekt abschließt.

Inhalt
Geleitwort - 7 1 Einführung - 09 1.1 Vorgeschichte bis zur Julikrise 1914 - 9 1.2 Das Osnabrücker Land im Kaiserreich - 13 2 Kriegsverlauf - 18 2.1 Mit Hurra in den Stellungskrieg - 1914/15 - 18 2.2 Die großen Schlachten - 1916/17 - 23 2.3 Kriegswende und Zusammenbruch - 1918 - 27 2.4 Der industrialisierte Krieg - 31 3 Soldatenschicksal - 36 3.1 Gesichter des Krieges - Gefallene - 36 3.2 Kriegserlebnisse - Tagebücher - 48 3.3 Kontakt zur Heimat - Feldpostbriefe - 52 4 An der Heimatfront - 59 4.1 Mobilmachung und Umterstützung - 59 4.2 Die Stimmung 1916-1918 - 69 4.3 Fremdarbeiter und Kriegsgefangene - 79 4.4 Bildpostkarten und Plakate - 91 4.5 Werbung für Kriegsanleihen - 103 4.6 Fürsorge für "Kriegerfamilien" - 111 Dokumentation der Ausstellung - 117 5 Alle Kräfte für den Sieg - 129 5.1 Versorgung der Bevölkerung - 129 5.2 Landwirtschaft - 141 5.3 Fehlende Rohstoffe - 148 5.4 Gesundheitswesen und Lazarette - 153 5.5 Frauen an der Heimatfront (Anna Philine Schöpper) - 161 5.6 Schüler und Jugend - 173 6 Nachwirkungen - 182 6.1 Erich M. Remarque und Georg Middendorf - 182 6.2 Textvergleich Middendorf und Remarque - 187 6.3 Kriegerdenkmäler - 192 Quellen- und Literaturverzeichnis - 202 Abbildungsnachweis - 204

Produktinformationen

Titel: Wi moaket mobil!
Untertitel: Das Osnabrücker Land im Ersten Weltkrieg
Autor:
EAN: 9783739510200
ISBN: 978-3-7395-1020-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Regionalgeschichte Vlg.
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 207
Gewicht: 712g
Größe: H246mm x B172mm x T22mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen