Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arno Schmidt in Hamburg

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
"Vorausgeschickt muß werd'n, daß "mein" Hamburg nichts mit der gängijen Vorstellung des Reisenden, oder der des hundertprozentijen... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

"Vorausgeschickt muß werd'n, daß "mein" Hamburg nichts mit der gängijen Vorstellung des Reisenden, oder der des hundertprozentijen Hambürgers, zu tun hat: Hafen, Alster, Rathausmarkt, City=allgemein - (obwohl ich das selbstrednd auch geseh'n habe!) - waren für mich Nebensache, unbedeutend, ein selten erblickter lärmender Rand."

Die ersten vierzehn Jahre seines Lebens verbrachte Arno Schmidt im kleinbürgerlichen Hamburg-Hamm: eine Vorstadtexistenz, die immer wieder Eingang in sein Werk gefunden hat. Der vorliegende Band versammelt Arno Schmidts Schilderungen seiner Jugend, die ergänzt werden von den Erinnerungen seiner Schulkameraden und den sehr persönlichen Notizen seiner Mutter. Der zeitliche Bogen wird bis in die fünfziger Jahre gespannt: Die anschaulichen Schilderungen der Hamburg-Besuche des Autors in den fünfziger Jahren hat seine Frau Alice Schmidt in ihrem Tagebuch notiert. Abgerundet wird der Band von den großen Szenen aus Arno Schmidts Werk, die in Hamburg spielen. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen und Material aus unveröffentlichten Briefen und Tagebüchern.

Autorentext

Arno Schmidt (geboren 1914 in Hamburg - gestorben 1979 in Celle) wuchs in Hamburg auf. Nach dem Tod des Vaters 1928 zog die Mutter mit ihm und seiner älteren Schwester nach Schlesien. Nach dem Abitur arbeitete Schmidt von 1934 an in der Textilindustrie in Greiffenberg, wo er auch Alice Murawski heiratete. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete Arno Schmidt zunächst als Dolmetscher und trat 1949 mit der Erzählung "Leviathan" erstmals hervor. Nach sechsjährigen Vorarbeiten veröffentlichte Schmidt 1970 sein Hauptwerk "Zettel s Traum



Klappentext

Die ersten vierzehn Jahre seines Lebens verbrachte Arno Schmidt im kleinbürgerlichen Hamburg-Hamm: eine Vorstadtexistenz, die immer wieder Eingang in sein Werk gefunden hat. Der vorliegende Band versammelt Arno Schmidts Schilderungen seiner Jugend, die ergänzt werden von den Erinnerungen seiner Schulkameraden und den sehr persönlichen Notizen seiner Mutter. Der zeitliche Bogen wird bis in die fünfziger Jahre gespannt: Die anschaulichen Schilderungen der Hamburg-Besuche des Autors in den fünfziger Jahren hat seine Frau Alice Schmidt in ihrem Tagebuch notiert. Abgerundet wird der Band von den großen Szenen aus Arno Schmidts Werk, die in Hamburg spielen. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen und Material aus unveröffentlichten Briefen und Tagebüchern.



Zusammenfassung
Er kann sich an jedes Detail genau erinnern, aber einen Reim machen kann er sich auf all das nicht. Leo Ulrich möchte seiner eigenen Geschichte auf den Grund gehen, so scheint es, möchte wissen, warum es mit ihm und seinem Bruder Werner, warum es mit ihm und seinem Vater so weit hatte kommen müssen. Darum liegt er auf der Couch einer Therapeutin - die schließlich an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stößt.

Produktinformationen

Titel: Arno Schmidt in Hamburg
Autor:
EAN: 9783455403459
ISBN: 978-3-455-40345-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Hoffmann & Campe
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 494g
Größe: H243mm x B172mm x T14mm
Jahr: 2011
Land: DE