Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Interesse an den Juden in der Frühen Neuzeit

  • Kartonierter Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Veränderungen, die mit der Etablierung verschiedener christlicher Konfessionen seit dem 16. Jahrhundert einhergehen, bee... Weiterlesen
20%
40.90 CHF 32.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Die Veränderungen, die mit der Etablierung verschiedener christlicher Konfessionen seit dem 16. Jahrhundert einhergehen, beeinflussen auch die Situation der nicht-christlichen Religionen. Fu r das Judentum bedeutet dies: Die Pogrome des Mittelalters finden ein Ende; die Humanisten setzen sich mit dem ju dischen Schrifttum und den ju dischen Traditionen auseinander; Konversion und Integration sind Themen, die die Zeitgenossen beschäftigen. Trotz dieser neuen Ansätze werden die tradierten Klischees und Vorurteile grundsätzlich nicht in Frage gestellt. Die Wahrnehmung des Judentums bleibt auch in der Fru hen Neuzeit problematisch. Arno Herzigs Studien beleuchten dieses "Interesse an den Juden" in den unterschiedlichen Kontexten von Humanismus, Reformation und Konfessionalisierung, im Diskurs ju discher Konvertiten um 1700 und im Rahmen der ju dischen Emanzipation in der Spätaufklärung. Vor diesem Hintergrund eröffnet sich ein facettenreicher Blick auf das Judentum der Zeit mit all seinen Ambivalenzen.

Produktinformationen

Titel: Das Interesse an den Juden in der Frühen Neuzeit
Untertitel: Studien zur Kontinuität und zum Wandel des Judenbildes
Autor:
EAN: 9783934632462
ISBN: 978-3-934632-46-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dobu Verlag
Genre: Judentum
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 254g
Größe: H249mm x B172mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.01.2012
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen