Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Konzepte interkultureller Pädagogik

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch führt systematisch in verschiedene Konzepte interkultureller Pädagogik ein.Professionelle Pädagogen und Pädagoginnen s... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Dieses Buch führt systematisch in verschiedene Konzepte interkultureller Pädagogik ein.

Professionelle Pädagogen und Pädagoginnen sollten die Handlungsprobleme ihrer Berufspraxis aus unterschiedlichen Perspektiven heraus betrachten können. Daher führt dieses in seiner dritten Auflage aktualisierte Buch systematisch in verschiedene Konzepte interkultureller Pädagogik ein. Anhand praktischer wie empirischer Beispiele diskutiert der Band Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Konzepte und zeigt die ihnen zugrunde liegenden Gesellschaftsmodelle auf. Im Zentrum stehen vier Konzepte: Die Assimilationspädagogik diagnostiziert bei Kindern aus eingewanderten Familien bzw. ethnischen Minderheiten Defizite und möchte diese kompensieren; in der klassischen interkulturellen Pädagogik wird die Kultur der Migrant(inn)en und Minderheitenangehörigen in ihrer Differenz zur Kultur der einheimischen Mehrheit betrachtet und das Zusammenleben der Ethnien gefördert; die Antidiskriminierungspädagogik zeigt, dass Kinder durch Bildungseinrichtungen als Angehörige ethnischer Minderheiten diskriminiert werden können. Die kritische Diskussion dieser Konzepte mündet in den Entwurf einer Pädagogik kollektiver Zugehörigkeiten, die neben der ethnisch-kulturellen auch andere Unterscheidungsdimensionen in den Milieus der Gesellschaft aufgreift und sie für pädagogische Prozesse nutzbar macht. Auch Fragen der Diskriminierung, der pädagogischen Organisationen und der Professionalisierung interkultureller Pädagogik werden behandelt.

Autorentext
Dr. Arnd-Michael Nohl ist Professor für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik, an der Helmut Schmidt Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg.

Klappentext

Professionelle Pädagog(inn)en sollten die Handlungsprobleme ihrer Berufspraxis aus unterschiedlichen Perspektiven heraus betrachten können. Daher führt dieses - in seiner dritten Auflage aktualisierte - Buch systematisch in verschiedene Konzepte inter-kultureller Pädagogik ein.
Anhand praktischer wie empirischer Beispiele diskutiert der Band Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Konzepte und zeigt die ihnen zugrunde liegenden Gesellschaftsmodelle auf:
Die "Assimilationspädagogik" diagnostiziert bei Kindern aus eingewanderten Familien bzw. ethnischen Minderheiten Defizite und möchte diese kompensieren;
in der "klassischen interkulturellen Pädagogik" wird die Kultur der Migrant(inn)en und Minder-heitenangehörigen in ihrer Differenz zur Kultur der einheimischen Mehrheit betrachtet und das Zusammenleben der Ethnien gefördert;
die "Antidiskriminierungspädagogik" zeigt, dass Kinder durch Bildungseinrichtungen als Angehörige ethnischer Minderheiten diskriminiert werden können.
Die kritische Diskussion dieser Konzepte mündet in den Entwurf einer "Pädagogik kollektiver Zugehörigkeiten", die neben der ethnischkulturellen auch andere Milieudimensionen aufgreift, sie für pädagogische Prozesse nutzbar macht sowie Fragen der Diskriminierung, pädagogischer Organisationen und der Professionalisierung behandelt.

Produktinformationen

Titel: Konzepte interkultureller Pädagogik
Untertitel: Eine systematische Einführung
Autor:
EAN: 9783781519961
ISBN: 978-3-7815-1996-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Klinkhardt, Julius
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 336g
Größe: H211mm x B146mm x T20mm
Veröffentlichung: 23.09.2014
Jahr: 2014
Auflage: 3., aktualisierte
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen