Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einführung in das Werk Georg Büchners

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Georg Büchner (1813-1837) gilt als einer der größten Autoren deutscher Sprache. Diese Einführung behandelt neben den bekannten Dra... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Georg Büchner (1813-1837) gilt als einer der größten Autoren deutscher Sprache. Diese Einführung behandelt neben den bekannten Dramen, dem "Lenz" und dem "Hessischen Landboten" auch die philosophischen, naturwissenschaftlichen und übersetzerischen Arbeiten. Der Band entstand auf Grundlage der ersten historisch-kritischen Ausgabe.

quot;Dieser Büchner war ein toller Hund", meinte Alfred Döblin: Revolutionär, Dichter, Übersetzer und Naturwissenschaftler in Personalunion, ein frühvollendetes Genie, das bis heute von "überraschender Gegenwärtigkeit" (Heinrich Böll) ist. Büchners Dramen "Danton's Tod", "Leonce und Lena" und "Woyzeck" gehören zu den unverwüstlichen Klassikern der Bühne. Die Erzählung "Lenz" gilt als Beginn der modernen Prosa und "Der hessische Landbote" bleibt die wohl bedeutendste politische Flugschrift des 19. Jh.s. Arnd Beise konnte für diese gelungene Darstellung von Leben und Werk Georg Büchners mit der 'Marburger Ausgabe' endlich auf eine gesicherte Textgrundlage zurückgreifen. Er erläutert sorgsam die historischen und literarischen Zusammenhänge und bietet einen kritischen Überblick über die Rezeptions- und Forschungsgeschichte. Im Mittelpunkt stehen textnahe Musteranalysen von Büchners Hauptwerken. Zeittafel, Bibliographie und Register ergänzen den nützlichen Band.

Autorentext

Arnd Beise ist assoziierter Professor für Germanistische Literaturwissenschaft und Literaturgeschichte am Departement für Sprachen & Literaturen der Universität Fribourg.



Klappentext

»Dieser Büchner war ein toller Hund«, meinte Alfred Döblin: Revolutionär, Dichter, Übersetzer und Naturwissenschaftler in Personalunion, ein frühvollendetes Genie, das bis heute von »überraschender Gegenwärtigkeit« (Heinrich Böll) ist. Büchners Dramen »Danton's Tod«, »Leonce und Lena« und »Woyzeck« gehören zu den unverwüstlichen Klassikern der Bühne. Die Erzählung »Lenz« gilt als Beginn der modernen Prosa und »Der hessische Landbote« bleibt die wohl bedeutendste politische Flugschrift des 19. Jh.s.
Arnd Beise konnte für diese gelungene Darstellung von Leben und Werk Georg Büchners mit der >Marburger Ausgabe< endlich auf eine gesicherte Textgrundlage zurückgreifen. Er erläutert sorgsam die historischen und literarischen Zusammenhänge und bietet einen kritischen Überblick über die Rezeptions- und Forschungsgeschichte. Im Mittelpunkt stehen textnahe Musteranalysen von Büchners Hauptwerken. Zeittafel, Bibliographie und Register ergänzen den nützlichen Band.



Zusammenfassung
quot;Es ist dem Verfasser gelungen, in fünf Kapiteln die weit gespannten Dimensionen des schmalen, aber schwergewichtigen Werkes informativ, übersichtlich und anregend vorzuführen." Germanistik

Produktinformationen

Titel: Einführung in das Werk Georg Büchners
Autor:
Editor:
EAN: 9783534216116
ISBN: 978-3-534-21611-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: wbg academic
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 282g
Größe: H241mm x B169mm x T18mm
Veröffentlichung: 30.09.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1. Aufl. 09.2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel