Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Regulierung der deutschen Effektenbörsen

  • Kartonierter Einband
  • 371 Seiten
Seit der Weltwirtschaftskrise in den dreißiger Jahren dieses Jahrhunderts gehören die Finanzmärkte zu den am st&a... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Seit der Weltwirtschaftskrise in den dreißiger Jahren dieses Jahrhunderts gehören die Finanzmärkte zu den am stärksten regulierten Bereichen in einer Volkswirtschaft. Am Beispiel der deutschen Effektenbörsen zeigt der Autor, welchen Einfluß die staatliche Regulierungstätigkeit von der Währungsreform 1948 bis heute auf die Entwicklung des Börsenwesens hatte. Dabei zeigt sich, daß die mit den einzelnen Maßnahmen angestrebten Ziele überwiegend verfehlt wurden. Ein großer Teil der historisch gewachsenen Probleme im deutschen Börsenwesen ist daher nach wie vor existent.

Produktinformationen

Titel: Die Regulierung der deutschen Effektenbörsen
Untertitel: Eine Analyse staatlicher Maßnahmen im deutschen Börsenwesen seit der Währungsreform
Autor:
EAN: 9783631491041
ISBN: 978-3-631-49104-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 371
Gewicht: 498g
Größe: H325mm x B149mm x T23mm
Jahr: 1995