Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arminia Bielefeld

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Bundesliga-Skandal, Liste der Spieler von Arminia Bielefeld, Arminia Bielefeld/Namen und Z... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Bundesliga-Skandal, Liste der Spieler von Arminia Bielefeld, Arminia Bielefeld/Namen und Zahlen, SchücoArena, Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld, Ernst Middendorp, Fußballspiel Arminia Bielefeld 1. FC Saarbrücken 1986, KSG Bielefeld, Stadion Rußheide. Auszug: Der DSC Arminia Bielefeld (vollständiger Name: Deutscher Sportclub Arminia Bielefeld e. V.) ist ein Bielefelder Sportverein. Neben Fußball werden die Sportarten Hockey, Eiskunstlauf und Billard angeboten. Derzeit hat Arminia Bielefeld 10.651 Mitglieder. Die Vereinsfarben sind Schwarz, Weiß und Blau. Der Vereinsname leitet sich vom Cheruskerfürsten Arminius ab, der den Römern im Jahre 9 n. Chr. in der Varusschlacht eine verheerende Niederlage beibrachte. Bundesweit bekannt ist der Verein durch seine Fußballabteilung, die als bedeutendste Ostwestfalens gilt. Die erste Herrenmannschaft spielte zuletzt von 2004 bis 2009 in der Bundesliga. Derzeit (2011/12) spielt die Mannschaft in der 3. Liga. Aufgrund vieler Auf- und Abstiege in der Vergangenheit gilt der DSC Arminia als Fahrstuhlmannschaft . Mit sieben Bundesliga-Aufstiegen trägt er, gemeinsam mit dem 1. FC Nürnberg, den inoffiziellen Titel des Rekordaufsteigers . Im Jahre 1971 war der Verein in den Bundesliga-Skandal verwickelt, der zum Zwangsabstieg in die Regionalliga führte. Die Verantwortlichen hatten gegnerische Spieler bestochen, um sich im Abstiegskampf einen Vorteil zu verschaffen. Heimspielstätte der ersten Herrenmannschaft ist die SchücoArena mit einer Kapazität von 27.300 Plätzen. Traditionell ist das Stadion unter dem Namen (Bielefelder) Alm bekannt. Die Spieler werden von Fans Die Blauen und Die Arminen genannt. Anfang des 20. Jahrhunderts existierten in Bielefeld die Gesellschaftsvereine Teutonia und Terpsichore. Die Aktivitäten dieser Vereine beschränkten sich auf das gesellige Beisammensein bürgerlicher junger Leute bei Tanztees und Ähnlichem. Sport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen waren in dieser gesellschaftlichen Schicht verpönt. Zwei zugezogene Mitglieder des Vereins Terpsichore, der Niederländer Alwin Bohlen und der Bremerhavener Jonny Henningsen versuchten im Dezember 1904 bei der Hauptversammlung, dem Verein eine Fußballabteilung anzugliedern. Der Antrag wurde allerdings abgelehnt. De

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 107. Nicht dargestellt. Kapitel: Bundesliga-Skandal, Liste der Spieler von Arminia Bielefeld, Arminia Bielefeld/Namen und Zahlen, Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld, SchücoArena, Fußballspiel Arminia Bielefeld - 1. FC Saarbrücken 1986, Stadion Rußheide. Auszug: Der DSC Arminia Bielefeld (vollständiger Name: Deutscher Sportclub Arminia Bielefeld e. V.) ist ein Bielefelder Sportverein. Neben Fußball werden die Sportarten Hockey, Eiskunstlauf und Billard angeboten. Derzeit hat Arminia Bielefeld 11.298 Mitglieder.Die Vereinsfarben sind Schwarz, Weiß und Blau. Der Vereinsname leitet sich vom Cheruskerfürsten Arminius ab, der den Römern im Jahre 9 n. Chr. in der Varusschlacht eine verheerende Niederlage beibrachte. Bundesweit bekannt ist der Verein durch seine Fußballabteilung, die als bedeutendste Ostwestfalens gilt. Die erste Herrenmannschaft spielte zuletzt von 2004 bis 2009 in der Bundesliga, ab der Saison 2009/10 nun in der 2. Bundesliga. Aufgrund vieler Auf- und Abstiege in der Vergangenheit gilt der DSC Arminia als "Fahrstuhlmannschaft". Mit sieben Bundesliga-Aufstiegen trägt er, gemeinsam mit dem 1. FC Nürnberg, den inoffiziellen Titel des "Rekordaufsteigers". 1971 war der Verein in den Bundesliga-Skandal verwickelt, der zum Zwangsabstieg in die Regionalliga führte. Die Verantwortlichen hatten gegnerische Spieler bestochen, um sich im Abstiegskampf einen Vorteil zu verschaffen. Heimspielstätte der ersten Herrenmannschaft ist die SchücoArena mit einer Kapazität von 27.300 Plätzen. Traditionell ist das Stadion unter dem Namen (Bielefelder) Alm bekannt. Die Spieler werden von Fans Die Blauen und Die Arminen genannt. Anfang des 20. Jahrhunderts existierten in Bielefeld die Gesellschaftsvereine Teutonia und Terpsichore. Die Aktivitäten dieser Vereine beschränkten sich auf das gesellige Beisammensein bürgerlicher junger Leute bei Tanztees und Ähnlichem. Sport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen waren in dieser gesellschaftlichen Schicht verpönt. Zwei zugezogene Mitglieder des Vereins Terpsichore, der Niederländer Alwin Bohlen und der Bremerhavener Jonny Henningsen versuchten im Dezember 1904 bei der Hauptversammlung, dem Verein eine Fußballabteilung anzugliedern. Der Antrag wurde allerdings abgelehnt. Der Vereinsvorsitzen

Produktinformationen

Titel: Arminia Bielefeld
Untertitel: Bundesliga-Skandal, Liste der Spieler von Arminia Bielefeld, Arminia Bielefeld/Namen und Zahlen, SchücoArena, Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld, Ernst Middendorp, Fußballspiel Arminia Bielefeld - 1. FC Saarbrücken 1986, KSG Bielefeld
Editor:
EAN: 9781158802890
ISBN: 978-1-158-80289-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 75g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen