Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Präventiver Demokratieschutz als Problem der Verfassungsgebung nach 1945

  • Kartonierter Einband
  • 335 Seiten
Obwohl das BVerfG die Entstehungsgeschichte von Verfassungsnormen als wichtiges Auslegungsmittel erachtet, wurden in der sich an ... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Obwohl das BVerfG die Entstehungsgeschichte von Verfassungsnormen als wichtiges Auslegungsmittel erachtet, wurden in der sich an die praktische Anwendung des Extremistenbeschlusses von 1972 anschliessenden Kontroverse über die zutreffende Interpretation der «streitbaren Demokratie» des Grundgesetzes vorwiegend nur verfassungsrechtliche Argumente ausgetauscht. Die vorliegende Untersuchung will zu einer umfassenderen Interpretation der «streitbaren Demokratie» beitragen, indem sie mit der Analyse der Verfassungsberatungen von 1945-49 den Versuch unternimmt, die verfassungspolitischen Konnotationen der Demokratieschutzbestimmungen in den Länderverfassungen und im Grundgesetz zu rekonstruieren.



Inhalt

Aus dem Inhalt: U.a. Die «streitbare Demokratie» in den Verfassungsberatungen von 1945-49 - Präventiver Demokratieschutz und «streitbare Demokratie» - Die Bedeutung der «streitbaren Demokratie» nach dem Willen des historischen Verfassungsgebers.

Produktinformationen

Titel: Präventiver Demokratieschutz als Problem der Verfassungsgebung nach 1945
Autor:
EAN: 9783820499162
ISBN: 978-3-8204-9916-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 335
Gewicht: 428g
Größe: H208mm x B146mm x T20mm
Jahr: 1987
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen