Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wirkfaktoren verkehrspsychologischer Nachschulungskurse

  • Fester Einband
  • 271 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In dieser Studie wird der Problembereich Alkohol im Straßenverkehr hinsichtlich diagnostischer Unterscheidungskriterien diskutiert... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In dieser Studie wird der Problembereich Alkohol im Straßenverkehr hinsichtlich diagnostischer Unterscheidungskriterien diskutiert und die verschiedenen psychologischen Fragebogeninstrumente dargestellt. Die Nachschulungsdurchführung in Österreich, gegenwärtige Tendenzen und die österreichische Führerscheingesetzgebung sind Themen der Erörterung.

Autorentext
Armin Otti, Absolvent der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Ferlach (Maschinenbau-Waffentechnik); Psychologiestudium in Graz und Wien (Abschluss 1993); Pädagogikstudium in Klagenfurt (Abschluss 1998); Psychotherapeutische Ausbildung (KIP) bis 1998; Berufserfahrung als Fliegerpsychologe bis 1995; ab 1995 als Arbeits- und Berufspsychologe beim Arbeitsmarktservice Kärnten; seit 2000 in eigener Praxis als Verkehrspsychologe und Nachschulungsleiter tätig.

Klappentext

In dieser Studie wird der Problembereich Alkohol im Straßenverkehr hinsichtlich diagnostischer Unterscheidungskriterien diskutiert und die verschiedenen psychologischen Fragebogeninstrumente überblicksmäßig dargestellt. Die behördliche Anordnung eines Nachschulungskurses für verkehrsauffällige Kraftfahrer war bis Inkrafttreten der Führerscheingesetz-Gesundheitsverordnung im Jahr 1997 eine mögliche Maßnahme, basierend auf der Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung, die beim Betroffenen eine Einstellungs- und Verhaltensänderung bewirken sollte, um künftige Delinquenz im Straßenverkehr nachhaltig zu verhindern. Die Nachschulungsdurchführung in Österreich sowie gegenwärtige Tendenzen sind Thema der Erörterung, wobei das Nachschulungsmodell des «Allgemeinen Arbeitskreises Autonomer Verkehrspsychologen - AAAV» untersucht wird. Im weiteren Verlauf wird, ausgehend von der gesellschaftlichen Situation gegen Ende des 19. Jahrhunderts, der entstehende Individualverkehr beschrieben. Die Alkoholproblematik im Straßenverkehr (Häufung von Verkehrsunfällen) und entstehende psychologische Interventionsansätze werden ebenso dargestellt wie die österreichische Führerscheingesetzgebung, von ihren Anfängen in der k.k. Monarchie bis in die Gegenwart.



Inhalt

Inhalt: Gesetzliche Rahmenbedingungen - Entwicklung Führerscheingesetz in Österreich - Nachschulungskurs - Alkoholauffällige Lenker - Didaktik der Kursdurchführung - Wirksamkeit der Kursinhalte.

Produktinformationen

Titel: Wirkfaktoren verkehrspsychologischer Nachschulungskurse
Untertitel: Evaluierung eines Kursmodelles für alkoholauffällige Kraftfahrer
Autor:
EAN: 9783631624425
ISBN: 978-3-631-62442-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 271
Gewicht: 452g
Größe: H218mm x B156mm x T25mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Aspekte pädagogischer Innovation"