50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ravensburger Tagebuch

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Armin Mohler, Publizist, Kunsthistoriker und Politologe, der bei Karl Jaspers in Basel über "Die konservative Revolution in ... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Klappentext

Armin Mohler, Publizist, Kunsthistoriker und Politologe, der bei Karl Jaspers in Basel über "Die konservative Revolution in Deutschland" promovierte, war 1949 bis 1953 Secretarius bei Ernst Jünger in Ravensburg und Wilflingen. Aus dieser Zeit stammt das Tagebuch, das als private Dokumentation nicht zur Veröffentlichung bestimmt war und das aus diesem, von Allüre und Kalkül freien Stil und Inhalt seinen besonderen Reiz und Wert zieht. Die Wilflinger Zeit, in der Mohler das Tagebuch eingestellt hatte, wird von seiner Ehefrau Edith in einem Nachtrag erzählt. Zwei Sichtweisen, zwei Interessenslagen ergeben ein stereoskopisches Bild.

"Picasso ist gefährlicher als Hitler, weil er Mutationen schafft..." (11.12.1949)

"Nein, wir sind in einer Zeit gewaltigen Aufbaus. Ganze Länder werden zusammengeschmolzen für künftige Imperien. In 50 Jahren wird es dem Menschen gut gehen. Ich möchte das Jahr 2000 erleben." GJ: "Warum?" EJ: "Weil ich neugierig bin." (09.02.1950)

Produktinformationen

Titel: Ravensburger Tagebuch
Untertitel: Meine Jahre bei Ernst Jünger 1949/50
Autor:
EAN: 9783854180906
ISBN: 978-3-85418-090-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Karolinger
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 172g
Größe: H212mm x B126mm x T15mm
Jahr: 1999