Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arktische Expedition

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 51. Kapitel: Zweite Kamtschatkaexpedition, Nansens Fram-Expedition, Andrées Polarexpedition von 1897, ... Weiterlesen
20%
25.90 CHF 20.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 51. Kapitel: Zweite Kamtschatkaexpedition, Nansens Fram-Expedition, Andrées Polarexpedition von 1897, Geschichte der Nordpolexpeditionen, Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis, Österreichisch-Ungarische Nordpolexpedition, Unternehmen Haudegen, Sirius-Patrouille, Canadian Rangers, Admiral Tegetthoff, Top Gear: Polar Special, Herdemerten-Grönland-Expedition, Eismitte, Stella Polare, Erste Kamtschatka-Expedition. Auszug: Die Zweite Kamtschatkaexpedition war eine zwischen 1733 und 1743 durchgeführte Forschungs- und Entdeckungsreise unter der Leitung des Marineoffiziers Vitus Bering, deren Teilnehmer Sibirien erforschten, die nördlichen Küsten des Russischen Reiches vermaßen und Seewege vom ostsibirischen Ochotsk nach Nordamerika und Japan erkundeten. Zu den unter zum Teil beachtlichen Strapazen gewonnenen Ergebnissen der Expedition gehören die Entdeckung Alaskas, der Aleuten, der Kommandeurinseln und der Beringinsel, die genaue kartografische Erfassung der nördlichen und nordöstlichen Küsten Russlands und der Kurilen, die Widerlegung der Legende von der Existenz sagenhafter Länder im Nordpazifik und die ethnografische, historische und naturwissenschaftliche Erforschung Sibiriens und Kamtschatkas. Mit dem Scheitern einer Umrundung der nordöstlichen Spitze Asiens auf dem Seeweg zerschlug sich der seit Beginn des 16. Jahrhunderts gehegte Wunsch einer wirtschaftlichen Nutzung der Nordostpassage. Mit über 3.000 direkt und indirekt beteiligten Personen war die Zweite Kamtschatkaexpedition eines der größten Expeditionsvorhaben der Geschichte. Die Gesamtkosten des vom russischen Staat finanzierten Unternehmens beliefen sich auf die für damalige Zeiten unvorstellbar hohe Summe von geschätzten 1,5 Millionen Rubeln, was ungefähr einem Sechstel der Einnahmen Russlands im Jahr 1724 entsprach. Mit Bezug auf ihren Umfang und ihre Bedeutung wird die Expedition auch als "Große Nordische Expedition" bezeichnet. Der Beginn der systematischen geografischen Erkundung und wissenschaftlichen Erforschung des östlichen Teils Asiens im 18. Jahrhundert geht auf die Initiative des ab 1689 in Russland regierenden Zaren Peter I. (1672-1725) zurück. Dieser war auf seiner in den Jahren 1697 und 1698 unternommenen Studienreise durch verschiedene Länder Europas zur Schaffung einer eigenen Akademie der Wissenschaften angeregt worden. In den Jahren 1723/24 nahm dieser Plan konkrete Gestalt an. Um auf wissenschaftlichem

Produktinformationen

Titel: Arktische Expedition
Untertitel: Zweite Kamtschatkaexpedition, Nansens Fram-Expedition, Andrées Polarexpedition von 1897, Geschichte der Nordpolexpeditionen, Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis, Österreichisch-Ungarische Nordpolexpedition, Unternehmen Haudegen
Editor:
EAN: 9781233237203
ISBN: 978-1-233-23720-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011