Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sachmängelhaftung im französischen Kaufrecht vor und nach Umsetzung der Verbrauchsgüterkaufrichtlinie

  • Kartonierter Einband
  • 306 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Grundlage der Arbeit bildet die im Jahr 1999 vom Europäischen Parlament und dem Rat erlassene Verbrauchsgüterkaufrichtlinie. D... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Grundlage der Arbeit bildet die im Jahr 1999 vom Europäischen Parlament und dem Rat erlassene Verbrauchsgüterkaufrichtlinie. Der Zielsetzung der Richtlinie nach Mindestvereinheitlichung des Verbrauchsgüterkaufrechts folgend, wird am Beispiel des Rechts in Frankreich die Sachmängelhaftung und die erfolgte Novellierung unter dem Gesichtspunkt der Richtlinienkonformität dargestellt. Im Anschluss werden die französische und die deutsche Rechtsordnung hinsichtlich der erreichten Rechtsangleichung zueinander in Bezug gestellt. Hierauf aufbauend wird abschließend anhand von nationalen Rechtsprechungsbeispielen beider Rechtsordnungen die unterschiedliche Behandlung und Lösung der Konstellation der "Weiterfressersachverhalte" rechtsvergleichend untersucht.

Autorentext
Der Autor: Aris Kaschefi wurde 1974 in Köln geboren und studierte von 1993 bis 1999 Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und an der Université de Paris I Panthéon-Sorbonne. Während des Referendariats am Landgericht Köln war er als wissenschaftliche Hilfskraft an der Deutschen Sporthochschule Köln tätig. Nach der Zweiten juristischen Staatsprüfung im Jahr 2001 hielt sich der Autor längere Zeit in Frankreich auf und arbeitete u.a. bei einer französischen Rechtsanwaltskanzlei in Marseille. Seit 2005 arbeitet der Autor als Rechtsanwalt und Syndikus für einen deutschen Bundesverband.

Klappentext

Die Grundlage der Arbeit bildet die im Jahr 1999 vom Europäischen Parlament und dem Rat erlassene Verbrauchsgüterkaufrichtlinie. Der Zielsetzung der Richtlinie nach Mindestvereinheitlichung des Verbrauchsgüterkaufrechts folgend, wird am Beispiel des Rechts in Frankreich die Sachmängelhaftung und die erfolgte Novellierung unter dem Gesichtspunkt der Richtlinienkonformität dargestellt. Im Anschluss werden die französische und die deutsche Rechtsordnung hinsichtlich der erreichten Rechtsangleichung zueinander in Bezug gestellt. Hierauf aufbauend wird abschließend anhand von nationalen Rechtsprechungsbeispielen beider Rechtsordnungen die unterschiedliche Behandlung und Lösung der Konstellation der «Weiterfressersachverhalte» rechtsvergleichend untersucht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Sachmängelhaftung im französischen Kaufrecht vor der Reform - Das französische Mängelrecht in der Novellierung - Rechtsvergleichende Hinweise zur deutschen Sachmängelhaftung - «Weiterfressermängel» in Deutschland vor und nach der Schuldrechtsmodernisierung - «Weiterfressersachverhalte» in Frankreich - Vergleich der Lösungen für «Weiterfressersachverhalte».

Produktinformationen

Titel: Sachmängelhaftung im französischen Kaufrecht vor und nach Umsetzung der Verbrauchsgüterkaufrichtlinie
Untertitel: Mit rechtsvergleichenden Hinweisen zum deutschen Recht unter besonderer Berücksichtigung von «Weiterfressersachverhalten»
Autor:
EAN: 9783631555767
ISBN: 978-3-631-55576-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 306
Gewicht: 424g
Größe: H208mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2008
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel