Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stadt aus Papier

  • Kartonierter Einband
  • 123 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Man könnte sie eine unterhaltsame Verführerin in die Abgründe der Zivilisation nennen: Arielle Greenberg. Spielerisch & im besten ... Weiterlesen
20%
27.50 CHF 22.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Man könnte sie eine unterhaltsame Verführerin in die Abgründe der Zivilisation nennen: Arielle Greenberg. Spielerisch & im besten Sinne schwierig sind ihre Verse, in denen sich Neurosen, Klischees, popkulturelle Deformationen, umgangssprachliche Module & Amerikabilder tummeln. In Greenbergs Poesiedrinks mischen sich jüdische Subtexte, Wiegenlieder & sonderbare "Gedankenmärchen. Hoch- und Trivialkultur werden gekonnt adaptiert & souverän wieder verscheucht. Es entstehen Gedichte, die Sex sind & Ver- gnügen, doch finden sich ebenso Breitseiten echten Schmerzes. Greenberg »löst den Anspruch mehr als ein, Essenz und Eleganz, Humor & Abgrund miteinander zu verschmelzen«, heißt es im Nachwort von Ron Winkler, der nicht nur aus den veröffentlichten Bänden Greenbergs ausgewählt, sondern auch unveröffentlichte Gedichte hinzunehmen konnte & das Ganze hochgradig charmant ins Deutsche geschmuggelt hat. Illustriert ist der Band mit Fotografien von Matthea Harvey

Autorentext
Arielle Greenberg (*1972) lebt und lehrt in Chicago. Neben den Gedichtbänden Given und My Kafka Century, gab sie zusammen mit Rachel Zucker die Anthologie Women Poets on Mentorship heraus. Seit 2004 leitet sie die Lyrik-Zeitschrift Court Green. Ihre Gedichte finden sich u. a. in American Poetry Review und in The Best American Poetry Ron Winkler (*1973) lebt in Berlin. Neben den Gedichtbänden vereinzelt Passanten (kookbooks) und Fragmentierte Gewässer (Berlin Verlag) zahlreiche Übersetzungen und Herausgabe der Anthologien Schwerkraft Junge Amerikanische Lyrik (Jung & Jung) sowie Hermetisch offen (J. Frank) mit Poetiken junger deutschsprachiger LyrikerInnen

Klappentext

Man könnte sie eine unterhaltsame Verführerin in die Abgründe der Zivilisation nennen: Arielle Greenberg. Spielerisch & im besten Sinne schwierig sind ihre Verse, in denen sich Neurosen, Klischees, popkulturelle Deformationen, umgangssprachliche Module & Amerikabilder tummeln. In Greenbergs Poesiedrinks mischen sich jüdische Subtexte, Wiegenlieder & sonderbare >Gedankenmärchen<. Hoch- und Trivialkultur werden gekonnt adaptiert & souverän wieder verscheucht. Es entstehen Gedichte, die Sex sind & Ver- gnügen, doch finden sich ebenso Breitseiten echten Schmerzes. Greenberg »löst den Anspruch mehr als ein, Essenz und Eleganz, Humor & Abgrund miteinander zu verschmelzen«, heißt es im Nachwort von Ron Winkler, der nicht nur aus den veröffentlichten Bänden Greenbergs ausgewählt, sondern auch unveröffentlichte Gedichte hinzunehmen konnte & das Ganze hochgradig charmant ins Deutsche geschmuggelt hat. Illustriert ist der Band mit Fotografien von Matthea Harvey

Produktinformationen

Titel: Stadt aus Papier
Untertitel: Ausgewählte Gedichte
Autor:
Übersetzer:
Fotograf:
Illustrator:
EAN: 9783939557357
ISBN: 978-3-939557-35-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Luxbooks GmbH
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 123
Gewicht: 208g
Größe: H181mm x B149mm x T11mm
Veröffentlichung: 01.10.2008
Jahr: 2008
Auflage: 1. Aufl. 20.10.2008

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen