Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Argentinische Geschichte (19. Jahrhundert)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 100. Nicht dargestellt. Kapitel: Beagle-Kartographie ab 1881, Beagle-Konflikt, Grenzvertrag von 1881 z... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 100. Nicht dargestellt. Kapitel: Beagle-Kartographie ab 1881, Beagle-Konflikt, Grenzvertrag von 1881 zwischen Chile und Argentinien, Tripel-Allianz-Krieg, Britische Invasionen am Río de la Plata, Die dreiunddreißig Orientalen, Schlacht von Cepeda, Königreich von Araukanien und Patagonien, Orélie Antoine de Tounens, Territorio Nacional de los Andes, Partido Autonomista Nacional, Argentinisch-Brasilianischer Krieg, Andenarmee, Kongress von Tucumán, Kreuz der Anden, Vereinigte Provinzen des Río de la Plata, Mai-Revolution, Vertrag von Pilar, John Whitelocke. Auszug: Die Zone des Beagle-Kanals, entdeckt in den 30-er Jahren des 19. Jahrhunderts, war eine der letzten, die von Chilenen und Argentiniern besiedelt wurde. Das raue und kalte Klima, die weite Entfernung zu anderen Städten, die fehlenden Ressourcen und die Schwierigkeiten beim Transport hemmten die Besiedlung dieser Region. An einigen Landkarten auf dieser Seite kann man erkennen, wie unbekannt die Küstenlinien und Inseln der Zone den Seefahrern und Forschungsreisenden noch waren, ebenso wie für die Regierungen, die über die Grenzziehung entscheiden sollten. Dennoch waren die Hauptinseln und die wichtigsten Wasserverbindungen schon bekannt, als der Grenzvertrag von 1881 zwischen Chile und Argentinien unterschrieben wurde. Die Kartographie über diese Region kann als Annäherung dienen, um die anfängliche Interpretation des Grenzvertrages von 1881 zu rekonstruieren und so die Geschichte des Beagle-Konflikts zu verstehen. Von 1881 bis etwa 1888 waren auf allen anerkannten argentinischen Karten die Inseln Picton, Lennox und Nueva sowie die Inseln um Kap Hoorn als chilenisches Staatsgebiet verzeichnet. Die wenigen abweichenden argentinischen Karten dieser Periode enthalten Grenzverläufe, die laut dem internationalen Tribunal nur schwer in Einklang mit dem Grenzvertrag von 1881 zu bringen sind (siehe Der Beginn des Konflikts). Seit 1881 wird auf allen Landkarten des chilenischen Staates immer derselbe Grenzverlauf gezeigt. Deshalb erscheint in dieser Auswahl nur eine einzige chilenische Karte, nämlich die des Ingenieurs Alejandro Bertrand. Sie ist bis heute gültig und wird auch von Argentinien anerkannt. Die erste argentinischen Landkarte, die die im Vertrag von 1881 festgelegte Staatsgrenze wiedergibt, wenige Tage nach der Ratifizierung des Vertrages. Das hier wiedergegebene Exemplar wurde dem britischen Botschafter George Petre in Buenos Aires durch Bernardo de Irigoyen ausgehändigt. Irigoyen war als argentinischer Außenminister Unterhändler und Unterzeichner des Vertrages se

Produktinformationen

Titel: Argentinische Geschichte (19. Jahrhundert)
Untertitel: Beagle-Konflikt, Beagle-Kartographie ab 1881, Grenzvertrag von 1881 zwischen Chile und Argentinien, Tripel-Allianz-Krieg, Wüstenkampagne, Britische Invasionen am Río de la Plata, Die dreiunddreißig Orientalen, Orélie Antoine de Tounens
Editor:
EAN: 9781158901975
ISBN: 978-1-158-90197-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 150g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011